Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Kreis Neuburg-Schrobenhausen: Neue Impfdosen sind im Anmarsch

Kreis Neuburg-Schrobenhausen

28.12.2020

Kreis Neuburg-Schrobenhausen: Neue Impfdosen sind im Anmarsch

Polizeibeamte begleiteten den Transport und die ersten Impfungen am Sonntag im Zentrum in Mühlried.
Bild: Winfried Rein

Der Auftakt der Impfaktion im Kreis Neuburg-Schrobenhausen ist gelungen. Nun werden weitere Dosen geliefert. Das muss man zur Terminvergabe beachten.

Der Impfauftakt am „Tag der Hoffnung“ sollte auch im Landkreis Hoffnung geben. „Also ich glaube schon, dass es eine große Impfbereitschaft gibt“, drückt Oberbürgermeister Bernhard Gmehling seinen Eindruck vom Impfstart in Mühlried aus. Jetzt brauche es ausreichend Dosen, um dieser Bereitschaft auch nachkommen zu können – und die werden für Dienstag und Donnerstag, 31. Dezember, erwartet.

Neue Impfdosen für den Kreis Neuburg-Schrobenhausen

Wie das Landratsamt mitteilt, werden zwei Gebinde mit jeweils 1000 Dosen angeliefert. Diese teilen sich die Landkreise Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen zu gleichen Teilen. Die Termine für die weiteren Impfungen der mobilen Impftrupps und für das Impfzentrum in Mühlried sind bereits allesamt vergeben, teilt das Landratsamt weiter mit.

Corona-Impfung im Kreis Neuburg-Schrobenhausen
Video: Winfried Rein

Zum Auftakt am Sonntag waren in Mühlried 60 Impfdosen zur Verfügung gestanden, weitere 40 hatte Bernhard Pfahler für die mobilen Impftrupps abgeholt. Erste Station für sie war am Sonntag das BRK-Heim in Neuburg. Am Montag folgte das Seniorenheim in Steingriff.

Corona-Impfung: So läuft die Terminvergabe

Für das Impfzentrum in Schrobenhausen-Mühlried (Rinderhofer Breite 11) können sich zunächst die über 80-Jährigen, die sich impfen lassen möchten, über die Online-Terminvergabe unter www.terminland.de/Impfzentrum-nd-sob anmelden. Gerade in der Anfangsphase, wo der verfügbare Impfstoff noch nicht in sehr großen Mengen vorhanden ist, können – wie es aktuell der Fall ist – alle verfügbaren Termine vergeben sein. Wenn kurzfristig Plätze frei werden, werden zusätzliche Zeitfenster geöffnet. Daher rät das Landratsamt, regelmäßig die Internetseite der Online-Terminvergabe zu prüfen, um zu sehen, ob weitere Termine zur Verfügung stehen. (mari)

Lesen Sie dazu auch:

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren