Newsticker

Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Kulturpreisverleihung steht vor der Tür

Veranstaltung

23.11.2017

Kulturpreisverleihung steht vor der Tür

Es ist soweit: Am 1. Dezember werden ein Chor und ein Historiker geehrt

Alle zwei Jahre wird er verliehen: der Neuburger Kulturpreis. Der Stadtrat hat bereits im Frühjahr in nichtöffentlicher Sitzung die diesjährigen Preisträger ausgewählt (wir berichteten), den Neuburger Madrigalchor und Dr. Michael Henker. Kommende Woche, am Freitag, 1. Dezember, um 19 Uhr wird den beiden der Preis nun im Stadttheater Neuburg verliehen – mit Festakt und Empfang. Sie folgen dem Neuburger Kammerorchester und dem Kulturkanal Ingolstadt nach. 2013 hatten die Auszeichnung der Maler Franz Appel und die Neuburger Fadenspieler erhalten.

Zum ersten Neuburger Schloßfest 1977 wurde der Madrigalchor gegründet. Bald traten die Sänger auch in der Umgebung Neuburgs sowie in München und Frankreich auf. Unter der derzeitigen Dirigentin Gabriella Lay, die den Chor 2002 übernahm, kamen Auftritte in Österreich und Budapest hinzu. Der Madrigalchor musiziert gerne mit befreundeten Chören und Instrumentalensembles.

Michael Henker ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Sudetendeutschen Stiftung und im Aufbaustab Sudetendeutsches Museum in München. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Kuratoriums zur Neugestaltung des Richard Wagner Museums Bayreuth, Mitglied in weiteren Museums- und Ausstellungsgremien. Nach langjähriger Tätigkeit am Haus der Bayerischen Geschichte als stellvertretender Direktor leitete der promovierte Historiker von 2008 bis 2013 die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern. Neuburg hat ihm viel zu verdanken. Unter anderem hat er an der Landesausstellung 2015 mitgewirkt und war Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats für die diesjährige Ausstellung „Fürstenmacht und wahrer Glaube“. Er ist einer der führenden Historiker über Pfalz Neuburg und Ausschussmitglied des historischen Vereins. (glori)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren