Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Landgericht: Wer ließ die Akten verschwinden?

Landgericht
27.06.2019

Wer ließ die Akten verschwinden?

Der Ingolstädter Ex-OB muss sich vor dem Landgericht wegen Bestechlichkeit und Untreue verantworten.
Foto: Ulrich Wagner

Alfred Lehmann bestreitet vehement, am Verschwinden von Unterlagen beteiligt gewesen zu sein. Er lenkt den Verdacht auf jemand anderen

Rund um den Prozess gegen den Ingolstädter Ex-Oberbürgermeister Alfred Lehmann sorgte es für Erstaunen bis hin zu Entsetzen: Wie konnte es nur passieren, dass aus dem Klinikum wichtige Dokumente verschwunden sind? Und nicht nur dort, sondern auch bei der Ingolstädter Wirtschaftsfördergesellschaft IFG? In beiden Fällen gingen womöglich Informationen verloren, die für das Lehmann-Verfahren relevant hätten sein können. Denn es fehlen unter anderem Original-Gebote von Bauträgern, die für das Areal des Alten Krankenhauses an der Sebastianstraße geboten hatten. Dort hatte Alfred Lehmann sich eine Privatwohnung gekauft. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass im Vorfeld der Vergabe zwischen Lehmann und dem Bauträger, der letztendlich den Zuschlag erhalten hatte, gemauschelt worden sein könnte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.