1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Landjugendball: Eine Lagerhalle wird zum Narrentempel

Fasching in Ortlfing

13.02.2020

Landjugendball: Eine Lagerhalle wird zum Narrentempel

Die Handgriffe sitzen, wie hier beim Bühnenaufbau. Fleißige Helfer verwandeln die Lösch-Halle in einen Faschingstempel. 
Bild: Peter Maier

Am 21. Februar verwandelt sich Ortlfing wieder in eine Narrenhochburg. In welche Fabelwelt das Organisationsteam dieses Jahr eintaucht.

Noch liegt er auf einem Ateliertisch in Ortlfings „Alter Schule“. Doch am „Rußigen Freitag“, dem 21. Februar, wird Neptun in die Lösch-Halle einziehen. Der Herrscher über die Unterwasserwelt mit dem Dreizack bestimmt mit seinem Reich in der Meerestiefe das diesjährige Motto des traditionsreichen Landjugendballs.

Inzwischen sind 20 Jahre vergangen, als sich die Veranstalter, die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) und der Verein „Bettschoner“, nach einem neuen Domizil umschauen mussten. Die Lösch-Halle im Dorf erwies sich als Volltreffer. Die Anlaufschwierigkeiten gehören längst der Vergangenheit an, denn die Verwandlung einer landwirtschaftlich genutzten Halle in einen Faschingstempel ist für die Helfer längst zur Routine geworden. Das umfangreiche Inventar ist nummeriert und kann im Baukastensystem an vier Wochenenden aufgebaut werden. Die notwendigen Geräte und die qualifizierten Helfer sind im Einsatz.

Für den Faschingsball wird die Halle in Ortlfing thematisch dekoriert
Bild: Peter Maier

Den künstlerisch dekorativen Teil übernehmen in der „Alten Schule“ junge Damen aus beiden Vereinen. Mit Farbe und Pinsel zaubern sie das diesjährige Motto „Unterwasserwelt“ auf die Plakate, die dann die Lösch-Halle und das angebaute Restaurantzelt zieren. Die dortige Bewirtung übernimmt erneut Thomas Felbermeier aus Winkelhausen. Das Restaurantzelt ist auch der erste Anlaufpunkt, wenn die Löschhalle um 18 Uhr öffnet. Denn viele Ortlfinger und Bidinger verlagern das Abendessen vom heimischen Esszimmer in das Restaurantzelt.

Landjugendball: Eine Lagerhalle wird zum Narrentempel

Um für den größeren Ansturm zu späterer Stunde gewappnet zu sein, hilft das ganze Dorf zusammen. Schließlich erwarten die Gastgeber ein Vielfaches der Einwohnerzahl an Besuchern. Eine Schüsselrolle übernimmt die Feuerwehr bei der Parkplatzeinweisung und an der Garderobe. Dazu kommen das Rote Kreuz und die Security. Für Stimmung sorgt die Tanz- und Showband SOS, die in Ortlfing aus früheren Jahren bestens bekannt ist. Dazu dürfen sich die Landjugendballbesucher auf die Auftritte der Rennertshofener Fidelitas und der Bertoldsheimer Faschingsgesellschaft freuen. Beide haben sie Ortlfinger Tänzer in ihrer Truppe.

Wer früh auf den Faschingsball der Landjugend kommt, zahlt weniger Eintritt

Um 19 Uhr öffnet die Lösch-Halle für das Faschingsvolk. Wer früh dran ist, also zwischen 19 und 21 Uhr, genießt einen finanziellen Vorteil von nur fünf Euro Eintrittspreis. Danach steigt der Preis auf neun Euro. Den Jecken stehen auf rund 700 Quadratmetern eine riesige Tanzfläche, eine Bar auf zwei Ebenen und das Restaurantzelt zur Verfügung. Die Veranstalter hoffen, dass sich alles füllt und die Maskerer in kreativen und farbenfrohen Kostümen nach Ortlfing kommen, auch wenn sie vom Motto abweichen. Erfahrungsgemäß sind so ziemlich alle Lebensbereiche kostümiert vertreten und reichen von Flora und Fauna über Märchen und Filmwelt, Historie und Neuzeit bis zu den Klassikern wie Cowboy und Indianer. Natürlich sollte auch die Unterwasserwelt vertreten sein.

Die Ortlfinger und Bidinger denken auch an die jüngsten Maskerer. Am Faschingsdienstag findet in der Lösch-Halle noch der Kinderball statt. Nach drei Arbeitseinsätzen an den folgenden Wochenenden ist der Faschingstempel dann wieder eine landwirtschaftliche Halle.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren