Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Landwirtschaft: Saisonkräfte sind trotz Corona unverzichtbar

Neuburg-Schrobenhausen

20.03.2020

Landwirtschaft: Saisonkräfte sind trotz Corona unverzichtbar

Für die Spargelernte, wie hier in Unterbachern bei Inchenhofen im Landkreis Aichach-Friedberg, geht ohne ausländische Saisonarbeiter nichts.
Bild: Ulrich Wagner

Spargel muss geerntet, Gemüse jetzt gepflanzt werden: Was der Bayerische Bauernverband in Zeiten der Corona-Pandemie von der Politik erwartet.

Aufgrund der sich immer mehr zuspitzenden Situation wegen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Grenzschließungen kommen Betriebe, die ausländische Saisonarbeitskräfte beschäftigen, in immer größere Not. Viele Arbeitskräfte können aufgrund dieser Einschränkungen nicht mehr nach Deutschland einreisen oder befürchten, wenn sie einreisen, dass sie nicht mehr nach Hause dürfen, ohne dort in Quarantäne zu müssen.

Der Bayerische Bauernverband sieht deshalb die Arbeit insbesondere von Spargel- und Gemüseanbauern bedroht und hat sich deshalb mit folgenden Forderungen an Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner gewandt:

  • Offenhalten der deutschen Grenzen für Saisonarbeitskräfte und Einführung von Transitregelungen, die eine Durchreise von Saisonarbeitskräften etwa aus Rumänien nach Deutschland ermöglichen.
  • Flexible Gestaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen wie beispielsweise die Ausweitung der 70-Tage-Regelung. Damit würde den Arbeitskräften, die bereits im Land sind, die Möglichkeit gegeben werden, weiter arbeiten zu können.
  • Flexiblere Regelungen bei der Arbeitszeit (Höchstarbeitszeit, Sonn- und Feiertagsarbeit usw.) für geringfügige Beschäftigung und Zuverdienstmöglichkeiten könnten Anreize für andere Personengruppen schaffen, den landwirtschaftlichen Betrieben zu helfen.
  • Aufrechterhaltung des Kurzarbeitergeldes bei einem Nebenverdienst. So könnte zum Beispiel frei werdendes Personal aus anderen Branchen gewonnen werden.

Wie es in einer Pressemitteilung des BBV heißt, versuche der Verband momentan, mit der Politik gangbare Lösungen zu finden. „Aber wir befinden uns derzeit in einer Situation, die auch für die Verantwortlichen in unserem Staat völlig neu ist“, zeigen die Kreisobmänner und -frauen aus den Landkreisen Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen Verständnis und rufen deshalb die Bürger zum Zusammenhalt auf. „Bitte helfen Sie den Betrieben, die derzeit durch das Fernbleiben ihrer Saisonarbeitskräfte in ernste Schwierigkeiten kommen.“ (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren