Newsticker
Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Landwirtschaftsball war erneut ein Publikumsmagnet

Schönesberg

12.01.2020

Landwirtschaftsball war erneut ein Publikumsmagnet

Zur Gestaltung des Abendprogramms hatten sich die VlF-Verantwortlichen wieder einiges einfallen lassen. Mit einer atemberaubenden Show begeisterte zum Beispiel die Egweiler Faschingsgesellschaft „Eggspatzen“ das Publikum.

Beim 18. Landwirtschaftsball begrüßt VIF-Vorsitzender Rupert Omasreiter auch Faschingsgesellschaften aus Egweil und Waidhofen. Was in heuer  geboten war

Dass er seine Anziehungskraft und Bedeutung als gesellschaftliches, beliebtes Ereignis nicht verloren hat, bewies der 18. Landwirtschaftsball am Samstag. Er war auch heuer wieder Publikumsmagnet, um Freunde zu treffen, Tradition zu pflegen und einen angenehmen Abend zu verbringen. Zum zweiten Mal begrüßte Rupert Omasreiter, Vorsitzender des Verbands landwirtschaftlicher Fachbildung (VlF) Neuburg-Schrobenhausen die Berufszunft der Region, die den traditionellen Ball in eleganten Roben und bester Stimmung genoss. Der Schwarz-Weiß-Ball der Landwirte ist seit vielen Jahren weit über die Landkreisgrenze hinaus für seine abwechslungsreiche Unterhaltung bekannt. Neben dem Besuch der amtierenden Kartoffel- und Spargelkönigin standen Auftritte der Faschingsgesellschaften aus Egweil und Waidhofen auf dem Programm. Der Saal im Gasthaus Daferner war ausverkauft.

Für die musikalische Umrahmung und eine stets gut gefüllte Tanzfläche sorgten die Jungs der Band „The Twisters“. Ihre Songs, von aktuellen Hits bis Evergreens, garantierten Partylaune für Jung und Alt. Egal ob Disco-Fox, Walzer, Rumba, Jive oder Samba - die Gäste amüsierten sich prächtig und schwangen bis weit nach Mitternacht kräftig das Tanzbein.

Ballauftakt mit Kartoffelkönigin Stephanie III. (Brüderle) (links) und Spargelkönigin Juliane I. (Wenger). In der Mitte VlF-Vorsitzender Rupert Omasreiter mit Geschäftsführer Martin Waldinger und rechts Peter Ziegler von der Jungbauernschaft.
Foto: Doris Bednarz

Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Beginn trafen die ersten Gäste ein, um den traditionellen Sektempfang zum Small-Talk zu nutzen. Mit dem Einzug der Kartoffelkönigin Stephanie III. (Brüderle) und Spargelkönigin Juliane I. (Wenger) startete der Ball. Die beiden „Hoheiten“ eröffneten mit VlF-Geschäftsführer Martin Waldinger und Peter Ziegler (Vorsitzender der Bayerischen Jungbauernschaft im Landkreis) die Tanzfläche.

Egweiler „Eggspatzen“ boten beim Landwirtschaftsball in Schönesberg eine atemberaubende Show

Zur Gestaltung des interessanten Abendprogramms hatten sich die VlF-Verantwortlichen wieder einiges einfallen lassen. Mit einer atemberaubenden Show stand die Egweiler Faschingsgesellschaft „Eggspatzen“ kurz darauf in den Startlöchern. Ihr diesjähriges Motto lautet „Gegensätze ziehen sich an“. Das bezaubernde Prinzenpaar Sabrina I. (Medele) und Marco I. (Benzinger) bewies Können und eine anmutige Ausstrahlung. Nach dem Showprogramm der schicken Gardemädchen erntete der Elferrat als Barbie und Ken zum Lied „Barbie Girl“ von Aqua tosenden Applaus.

Eine kurze Unterbrechung im Programm verlangte die obligatorische Ordensverleihung: Rupert Omasreiter verabschiedete Brigitte Ziegler-Kaltenecker außerdem mit einem Blumenstrauß, da sie im letzten Jahr ihr Amt an die neue VlF-Stellvertreterin und Frauenansprechpartnerin, Ramona Bolleininger, übergeben hatte. Mit herzlichen Glückwünschen wurden auch Rosmarie und Rupert Omasreiter überrascht, die vergangene Woche geheiratet haben.

Einer der Höhepunkte war der fetzige Auftritt der FG Paartal-Au Waidhofen mit ihrer Rock’n’Roll-Gruppe.
Foto: Doris Bednarz

Ein weiterer Programmpunkt war der fetzige Auftritt der Faschingsgesellschaft Paartal-Au Waidhofen e. V. mit ihrer Rock’n’Roll-Gruppe „Hot and crazy“, die im 50er-Jahre-Style in Rockabilly-Klamotten mit Petticoat, Hosenträger und Pferdeschwanz einmarschierten. Das reizende Prinzenpaar Jacqueline I. und André I. (Heilmayer) tanzte seinen Eröffnungswalzer zu Ed Sheerans „Perfect“ und die Rock’n’Roller brachten den Daferner-Saal mit atemberaubenden Hebefiguren und einer musikalischen Zeitreise, von Charlston bis rockig, zum Kochen. Der Hofmarschall der Waidhofener, Karl Trompler, nahm zusammen mit Rupert Omasreiter die Ordensverleihung vor. Matthias Stelzer und Norbert Ziegler erhielten die Auszeichnung der Faschingsgesellschaft für ihr besonderes landwirtschaftliches Engagement.

Die Besucher hatten auf dem Landwirtschaftsball in Schönesberg auch die Chance, Preise zu gewinnen

Mit einer Verlosung von über 20 Preisen, die örtliche Firmen gespendet haben, endete der offizielle Teil des Abends. Zusammen mit den Eintrittskarten hatten die Gäste Lose erhalten, die die beiden Königinnen Stephanie III. und Juliane I. abwechselnd zogen. Rupert Omasreiter und Ramona Bolleininger überreichten die Gewinne.

Schluss war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch lange nicht. Bis weit nach Mitternacht zog es die Gäste zum Feiern in die Kellerbar oder auf das Parkett zu einem flotten Tänzchen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren