Newsticker
RKI-Chef Lothar Wieler: "Wir müssen jetzt handeln"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lockdown-Verlängerung: Winter-Wunder-Wald in Neuburg wird verschoben

Neuburg

20.01.2021

Lockdown-Verlängerung: Winter-Wunder-Wald in Neuburg wird verschoben

Das geplante Auwald-Projekt "Winter-Wunder-Wald" in Neuburg muss verschoben werden.
Foto: Christian Obermeier (Archiv)

Nach der Verlängerung des Lockdowns verschieben die Organisatoren des "Winter-Wunder-Waldes" in Neuburg die Veranstaltung. Wann der neue Termin ist.

Aufgrund der unglücklichen Lage muss der „Winter-Wunder-Wald“, die Nachtwanderung durch den Neuburger Auwald, verschoben werden. Was als corona-konformes Projekt im Herbst 2020 begann, muss nun einige neuen Hürden überwinden: Lockdown-Verlängerung bis Mitte Februar, nächtliche Ausgangssperren und die 15-Kilometer-Radius-Regel sind die größten Probleme für die Organisatoren, heißt es in einer Mitteilung.

Auwald-Projekt: Winter-Wunder-Wald in Neuburg wird verschoben

Die vielen überregionalen Ticketkäufer müssen bayernweit die Chance haben, auch am Projekt teilzunehmen. „Das ist uns sehr wichtig. Deshalb haben wir als Organisatoren-Team entschieden, das Projekt nun auf einen naturschutztechnisch unbedenklichen Zeitpunkt im März zu verschieben, den wir aktuell für realisierbar halten“, sagt Jochen Graf vom Eventdienstleister WBLT. „Mehr als zu hoffen, dass der Lockdown Mitte/Ende Februar aufgrund einer positiven Entwicklung gelockert wird, bleibt uns aktuell nicht.“ Die neuen Termine sind für die beiden Wochenende 19. und 21. März sowie 26. und 28. März geplant.

Auwald-Projekt in Neuburg: Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit

Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für die verschobenen Termine. Die neuen druckbaren PDF-Tickets als Ersatz für die bisher erhaltenen Tickets werden mit neuen Terminen Mitte Februar an alle Ticketkäufer verschickt, wenn die Durchführung zu diesem Zeitpunkt realisierbar erscheint. Da der Sonnenuntergang Mitte März bereits eine Stunde später als Mitte Februar ist, verschieben sich die Zeitslots.

Standardisiert werden alle Zeitslots um je fünf Wochen nach hinten geschoben: Wer also beispielsweise ein Ticket für den 13. Februar von 17.30 bis 20 Uhr erworben hat, hat nun ein Ticket für den 20. März von 18.30 bis 21 Uhr. Wer sein Ticket auf einen neuen Zeitslot umbuchen möchte, erhält die Möglichkeit dazu. Aufgrund der Zeitumstellung beginnt das Event am 28. März erst um 19.30 Uhr. Tickets können weiterhin erworben werden. Im Ticketshop sind die neuen Termin-Slots ab sofort verfügbar. (nr)

Lesen Sie hier mehr zu diesem Projekt:

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren