1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Massenkarambolage auf der A9

Verkehr

21.02.2015

Massenkarambolage auf der A9

Unfallserie auf der A9 zwischen Langenbruck und Dreieck Holledau in Fahrtrichtung München. Die Autobahn war über Stunden gesperrt.
Bild: Heinz Reiß

Mehrere Personen verletzt. 19 Autos beteiligt. Autobahn für Stunden gesperrt

Bei einer Unfallserie sind auf der A9 Nürnberg-München insgesamt acht Menschen verletzt worden. Der erste Unfall ereignete sich nach Angaben der Verkehrspolizei am Freitag gegen 9.15 Uhr zwischen der Anschlussstelle Langenbruck (Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm) und dem Dreieck Holledau. Nach einem plötzlichen Überholmanöver eines Dritten war ein Mann mit seinem Wagen in die Mittelleitplanke gekracht. Der Unfallverursacher beging nach Polizeiangaben Fahrerflucht.

Tief stehende Sonne

In der Folge kam es ebenfalls in Fahrtrichtung München zu fünf weiteren Unfällen. Rund 19 Fahrzeuge wurden nach einer ersten Bilanz der Polizei darin verwickelt. Als Ursache für die Unfallserie nannte die Polizei auch die tief stehende Sonne. Dadurch seien die Fahrer geblendet worden. „Man kann auch von nicht angepasster Geschwindigkeit sprechen“, sagte ein Polizeisprecher.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schaden: etwa 160000 Euro

Die A9 blieb für Stunden in Richtung München gesperrt. Der Rückstau war 15 Kilometer lang. Gegen 13 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Der Gesamtschaden beträgt laut Polizei etwa 160000 Euro.

Erst am 8. Februar hatte es eine Unfallserie auf der A9 gegeben. Bei Graupelschauern war es innerhalb kürzester Zeit in Höhe Allersberg zu mehreren Auffahrunfällen gekommen, an denen etwa 40 Fahrzeuge beteiligt waren und acht Menschen leicht verletzt wurden. (dpa, nr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Haber_neu.tif
Ehrung

Walter Haber bekommt Kulturpreis

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen