Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Medien-Sucht? Vortrag zur Mediennutzung

27.10.2017

Medien-Sucht? Vortrag zur Mediennutzung

Er richtet sich an Lehrer, Eltern und Jugendliche

Das Versenden von Textnachrichten und Bildern über Facebook, WhatsApp und Instagram, das Spielen von Videogames und die Nutzung von Youtube sind zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen von Jugendlichen geworden. Die meisten jungen Menschen beweisen einen kompetenten und vernünftigen Umgang mit diesen Geräten, immer häufiger kommt es aber in Familien zu Diskussionen und Streit, wenn es um das Abschalten der Geräte geht. Spätestens wenn die exzessive Mediennutzung negative Auswirkungen auf das soziale Leben, die Hobbies, den Beruf oder die Ausbildung hat, sollte etwas am Internetkonsum verändert werden.

Was tun, wenn der Umgang mit Smartphone, Tablet, Konsole und Laptop zu exzessiv wird? Wo liegen die Suchtgefahren bei Computerspielen und Social-Networks? Wie kann Betroffenen und Angehörigen geholfen werden und welche Möglichkeiten haben pädagogische Fachkräfte? Darüber informiert Niels Pruin, Dipl. Sozialpädagoge, Master of Science, Suchttherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG), und steht anschließend für Fragen und Diskussion bereit.

Die Veranstaltung des Gesundheitsamtes Neuburg-Schrobenhausen, Fachbereich Sucht, richtet sich an Suchtbeauftragte, Schulpsychologen, interessierte Lehrer, Eltern und Jugendliche. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 8. November, im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen, Platz der Deutschen Einheit 1 in Neuburg statt. Beginn ist um 14.30, die Dauer ist mit rund zwei Stunden veranschlagt. Interessierte werden um Anmeldung per Mail bis zum 6. November beim Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen, Johanna Ehm (johanna.ehm@lra-nd-sob.de) gebeten. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren