Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Menschen und Züge unter Strom

Neuburg

27.11.2017

Menschen und Züge unter Strom

Die Modelleisenbahnfreunde, auf dem Bild (von rechts) Uwe Michlenz, Daniel Klein, Andreas Fink, Manfred Klein und Karl-Heinz Grubba, bauen eine 32 Quadratmeter große H0-Anlage auf und präsentieren den derzeitigen Zustand am kommenden Wochenende.
Bild: Xaver Habermeier

Die kleinen Eisenbahner locken am Wochenende Besucher mit einer großen Anlage.

Eine historische Dampflok fährt mit viel Getöse auf dem Gleis-oval, die Lok ist nur etwa zehn Zentimeter groß. Daneben überholt ein moderner ICE den Oldtimer. Beide Züge halten exakt dort an, wo die Bediener der Modelleisenbahnerfreunde Neuburg (MEN) am digitalen Schaltpult es auf der 32 Quadratmeter großen H0-Anlage wollen. So auch am kommenden Wochenende. Da laden die „kleinen Eisenbahner“ zur Ausstellung.

Seit fast 20 Jahren ist die Adventsausstellung beim MEN in ihrem Domizil, im ehemaligen Stellwerk vis-a-vis des Neubuger Bahnhofs, Tradition. Das Ambiente dort, wo die großen Züge der Agilis Eisenbahngesellschaft vorbeirauschen oder einen Zwischenhalt in Neuburg einlegen, könnte passender nicht sein. „Vor drei Jahren haben wir unsere alte Anlage demontiert und seitdem entsteht eine riesige Anlage, zirka neun Mal dreieinhalb Meter groß“, berichtet der Pressesprecher Manfred Klein.

Mehrere hundert Meter Schienen

Nach dem Aufbau des Grundgerüsts mit partiell mehreren Etagen und der Montage von mehreren hundert Metern Schienen geht es für die Minieisenbahner an die Feinheiten. Klein zählt dazu den Aufbau des Bahnhofs, von Landschaften, Häusern und einem Berg mit Zahnradbahn. Zu den Besonderheiten zählt er, dass auf der H0-Bahn Loks mit Gleichstrom und Wechselstrom fahren können. Damit kommen auch ältere Züge zum Einsatz. Sichtbar ist auf der gigantischen Anlage, dass hinter all den Feinheiten viel Arbeit steckt.

„Wir treffen uns zweimal in der Woche – das kann man nicht in Stunden hochrechnen“, erklärt Manfred Klein. Was für ihn und alle 30 Vereinsmitglieder zählt, ist die gemeinsame Leidenschaft. Und zwar von Jung und Alt gemeinsam. Und gemeinsam will der MEN am kommenden Wochenende anpacken, um Interessierten ihr Hobby und den aktuellen Zustand ihrer Anlage näher zu bringen. Ein Ziel, in wieviel Jahren denn die aktuelle Anlage fertig sein soll, gibt es nicht. Im Gegenteil: „Da gibt es immer was zu tun“, sagt Klein. Das sei es schließlich, was ihr Hobby mit ausmache.

Wann&wo Die Ausstellung der Modelleisenbahnfreunde Neuburg ist am 2. und 3. Dezember jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Zum Rahmenprogramm zählt eine Tombola. Der Eintritt ist frei. Die Zufahrt über die BayWa ist trotz der derzeitigen Baustelle möglich.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren