1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Mit Herz und guter Laune

Goldene Hochzeit

07.12.2018

Mit Herz und guter Laune

Zur Goldenen Hochzeit von Hildegard und Franz Kronburger stieß auch Rennertshofens Bürgermeister Georg Hirschbeck (re.) mit an.
Bild: Manfred Dittenhofer

Hildegard und Franz Kronburger aus Emskeim sind seit 50 Jahren verheiratet. Dass die Ehe so lange gehalten hat, hat wohl auch mit der Begeisterung für 1860 München zu tun

Seit 50 Jahren sind sie verheiratet und noch immer lachen sie über die vielen Anekdoten aus ihrem gemeinsamen Leben. Genau das ist einer der Geheimtipps der Kronburgers für eine lange erfüllte Ehe: Miteinander lachen und nicht alles so ernst nehmen.

Am Nikolaustag vor 50 Jahren haben sich Hildegard und Franz Kronburger das Ja-Wort gegeben. Getraut wurden sie in Emskeim. Die standesamtliche Trauung führte der damalige Bürgermeister von Emskeim, Johann Stoll, im Wohnzimmer durch. Das waren noch Zeiten, kann sich der gebürtige Emskeimer Franz Kronberger erinnern: Damals war der Ort noch eigenständig, hatte eine eigene Schule und eine Pfarrei. Der Lehrer unterrichtete die Schüler aller acht Klassen zusammen in einem einzigen Klassenraum. Auch ein Freibad und einen Sportplatz hatte Emskeim, wenngleich mit einigem Gefälle, denn ebene Flächen sind rar auf der Jurahöhe. Heute sind nicht nur das Freibad und der Sportplatz verschwunden. Auch die beiden Gasthäuser gibt es schon lange nicht mehr. Und trotzdem fühlen sich nicht nur die Kronburgers in Emskeim sehr wohl.

Hildegard Kronburger stammt aus dem benachbarten Gammersfeld. Auf seinem Weg nach Wellheim zur Arbeit – zuerst mit dem Fahrrad und später mit dem Moped – kam Franz Kronburger zwei Mal am Tag durch Gammersfeld. Hildegard und ihre sechs älteren Schwestern waren ihm sehr wohl bekannt. Eines Tages, Franz Kronburger hatte bereits seine Wehrdienstzeit bei den Gebirgsjägern in Mittenwald absolviert, lud er das Mädchen aus Gammersfeld zu einer Spazierfahrt ein. Aus dem Kaffeetrinken in Eichstätt wurde eine Ehe.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beide haben sie sich in ihrem Heimatort engagiert, zum Beispiel als Zeltwarte der Feuerwehr. Hildegard Kronburger war 24 Jahre im Pfarrgemeinderat aktiv. Die Kirche schmückt sie noch immer. Und sie sorgt dafür, dass die Emskeimer und Ammerfelder Leser ihre Neuburger Rundschau erhalten. Seit 43 Jahren trägt sie in den beiden Ortschaften die Heimatzeitung aus. In Emskeim leben die beiden zusammen in einem Haus mit Sohn Thomas, der Schwiegertochter und den drei Enkelkindern.

Seit Franz Kronburger denken kann, ist er Löwen-Fan. „Ich habe für jede Saison eine Jahreskarte“, sagt der 74-Jährige. Und dann erklärt Sohn Thomas, wieso die Ehe so gut hält. „Ein 60er-Fan muss leidensfähig sein. Der hält es auch mit einer Ehefrau gut aus.“ Das Jubiläumspaar ist sich einige: Der andere sei schon sehr gut verheiratet. Mit einem Witz geht eben doch alles leichter.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
VR_Bank_4.jpg
Neuburg an der Donau

Neuburger Stadtrat setzt ein klares Signal

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen