1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Mit Kindern das Altmühltal entdecken

Naturpark

22.02.2018

Mit Kindern das Altmühltal entdecken

Für den Naturpark Altmühltal gibt es nun auch einen eigenen Familienreiseführer, der sich an den Bedürfnissen von Kindern orientiert.
Bild: Naturpark Altmühltal

Ein neuer Familienreiseführer erleichtert es, Ausflüge und Tagestouren in der Region zu planen

Mit Familienausflügen ist das immer so eine Sache – oft finden nämlich die Kleinen das, was Mama und Papa begeistert, ziemlich langweilig. Praktisch sind da Kinder- und Familienreiseführer, die ein breites Angebot haben, das auch dem Nachwuchs gefällt. Einen solchen „Naturparkführer für Familien“ hat nun der Naturpark Altmühltal herausgebracht.

Durch die Broschüre führt der Dinosaurier Fossi, das Maskottchen des Naturparks, der interessante Plätze und Ausflugsziele zeigt und alles anschaulich und leicht verständlich für junge Leser beschreibt. Übersichtskarten im Heft helfen auch den Erwachsenen, sich schon einmal grob über alle möglichen Ziele zu informieren. Außerdem ist im Reiseführer vieles nach Themen geordnet. So zeigt etwa eine Badekarte die Freibäder, Hallenbäder und Baggerseen in der Region, Rad-und Wanderwege finden dort genauso ihren Platz wie Angebote zum Klettern im Hochseilgarten, zum Bootfahren auf der Altmühl oder es werden verschiedene Museen vorgestellt – der Dinopark in Denkendorf mit seinen riesigen Dinosaurierfiguren ist genauso vertreten wie beispielsweise auch das Archäologiemuseum in Greding oder das Kelten-Römer-Museum in Manching. Und wer einmal nach echten Fossilien suchen möchte, ist in mehreren Steinbrüchen (Eichstätt, Solnhofen, Mühlheim usw.) gut aufgehoben. Was für Familien sicherlich praktisch ist: Die einzelnen Angebote kann man heraustrennen und muss so nicht die komplette Broschüre mitnehmen. Außerdem sind alle Attraktionen in die Kategorien „Indoor“ und „Outdoor“ aufgeteilt – so findet man zum Wetter passende Angebote oder kann schnell umplanen, wenn es doch einmal unerwartet aus Eimern gießt.

„Das Angebot ist wirklich bunt gemischt, für jeden dürfte etwas dabei sein“, erklärt Monika Klement, Geografin und Umweltpädagogin beim Naturpark Altmühltal. „Vor allem Schulkinder sollen damit angesprochen werden.“ An der Umsetzung des Kinderreiseführers waren auch Studierende der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München im Rahmen einer Projektarbeit beteiligt. Sie unternahmen Ausflüge, schauten sich die Angebote selbst an, trugen dann ihre Ergebnisse zusammen und wählten mit den Verantwortlichen aus, was in die Broschüre kommt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Matth%c3%a4us-Engel.tif
Namenspatrone

Der weite Weg vom Steuereintreiber zum Heiligen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket