1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Mit Mut zum Hut eine heile Welt geschaffen

Mit Mut zum Hut eine heile Welt geschaffen

Dorothea Pfaffel.jpg
Kommentar Von Dorothee Pfaffel
30.09.2018

Der Erfolg der Hutschau ist untrennbar mit Ute Patel-Mißfeldt verbunden.

Ute Patel-Mißfeldt ist eine Frau, die polarisiert. Die einen verehren sie, die anderen sind genervt. Unbestritten ist, dass sie mit „Mut zum Hut“ eine ganz eigene Welt erschaffen hat, die jedes Jahr Tausende Besucher anlockt.

Man mag diese Welt als oberflächlich bezeichnen. Doch bei der Hutschau fassen Frauen, denen im Alltag sowohl der Anlass als auch das nötige Selbstbewusstsein fehlen, plötzlich Mut, einen extravaganten Hut aufzusetzen. Überglücklich betrachten sie sich im Spiegel. Künstler und Ärzte mutieren zu Models. Inzwischen hat die Schau einen Bekanntheitsgrad erreicht, der einen Schirmherrn wie Fritz Wepper – der kurzfristig abgesagt hatte – überflüssig macht. Um erfolgreich zu sein, benötigt „Mut zum Hut“ auch kein Jubiläum. Die Veranstaltung braucht im Grunde nur eines: Ute Patel-Mißfeldt. Im Laufe der Jahre wurde sie das Gesicht der Neuburger Hutschau, sie ist die Königin der Hüte.

Bleibt nur zu hoffen, dass das Publikum auch ihrer Tochter Isabel Patel eine Chance gibt, wenn der Zeitpunkt gekommen ist. Sie hat es verdient. Und die Hutschau auch.

Den Artikel zum Kommentar finden Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren