1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Mit der Maria-Ward-Schule wird Weihnachten musikalisch

Neuburg

09.12.2018

Mit der Maria-Ward-Schule wird Weihnachten musikalisch

IMG_0108.JPG
4 Bilder
Der Schulchor nahm die Gäste beim einfühlsamen „Winterwonderland“ zu einem gedanklichen Spaziergang durch den Schnee mit und beendete seinen Part mit dem Weihnachtsohrwurm „My only wish“ von Britney Spears.
Bild: Doris Bednarz

Schülerinnen der Realschule stimmen im Kongregationssaal auf das Fest ein.

Beim traditionellen Adventskonzert der Maria-Ward-Realschule musizierten und sangen Schülerinnen aller Altersstufen und ernteten für das abwechslungsreiche Programm lang anhaltenden Applaus. Ein verdienter Lohn für die lange Vorbereitungszeit, den Fleiß, die vielen Proben der Akteure und das Engagement der Lehrer. Die unterschiedlichen Instrumental- und Chorgruppen bescherten Weihnachtsstimmung und den vielen Gästen eine besinnliche Stunde. Der bis auf den letzten Platz gefüllte Kongregationssaal der Mädchenrealschule bot ein festliches Ambiente für das vorweihnachtliche Konzert, das mit einem anschließenden Adventsmarkt dem guten Zweck diente.

Den Auftakt des besinnlichen Abends bestritten die Zwillinge Evi und Marie Krämer, Schülerinnen der 10. Klasse, die harmonisch mit Zither und Hackbrett drei bayerische Lieder vortrugen. Mit den Stücken „Winterabend-Landler“ des deutschen Komponisten Karl Edelmann, „Weihnachtsboarischer“ (Florin Pallhuber) und „Heiligste Nacht“ verzauberten die beiden zu Beginn das Publikum.

Musiklehrer Fabian Mnich bedankte sich bei seinen Kollegen Werner Lecheler, Casandra Knöferl, Nicole Küffner und Marion Mandlinger, die gemeinsam mit den Schülerinnen eine vielseitige Darbietung präsentierten. Klassische Weihnachtslieder und modernere Melodien demonstrierten das gelungene Repertoire ihres Könnens.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Schulleiter Heribert Kaiser freute sich ganz besonders, die Familien und Freunde seiner Schützlinge begrüßen zu dürfen.

Gedanken zur Weihnachtszeit kommen von den jungen Schülern der Maria-Ward-Schule

Die Jüngsten der Schule trugen zwischen den einzelnen Programmpunkten Gedanken, Bräuche und Wünsche zur Weihnachtszeit vor. Der Unterstufenchor der Klassen fünf und sechs, der von Musiklehrer Werner Lecheler am Klavier begleitet wurde, beeindruckte mit dem beschwingten „Ding! Dong! Merrily on high“ und dem bekannten amerikanischen Spiritual „Go tell it on the mountain“. Der Klassiker „Feliz Navidad“ von José Feliciano durfte natürlich nicht fehlen. Die Querflötengruppe erinnerte mit der zauberhaften Melodie des tschechischen Komponisten Karel Swoboda an das Märchen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, dem TV-Klassiker an Weihnachten. Den nächsten Programmpunkt präsentierte Johanna Schulze, Sopranistin und Lehrerin an der Schule. Sie bescherte mit dem brillanten „Mariä Wiegenlied“ von Max Reger Momente der Besinnung und des Innehaltens.

Der Schulchor der Klassen 7 bis 10 nahm die Gäste beim einfühlsamen „Winterwonderland“ zu einem gedanklichen Spaziergang durch den Schnee mit und beendete seinen Part mit dem Weihnachtsohrwurm „My only wish“ von Britney Spears. Den krönenden Abschluss bildete das Schulorchester mit „The first noel“, „Herbei, o ihr Gläubigen“ und „Hark! The herald angels sing“, das dem Publikum einen weiteren vorweihnachtlichen Hörgenuss bescherte. Die Zuschauer waren begeistert und quittierte die erstaunliche Leistung der Musiker mit kräftigem Applaus. Die Spenden, die die Schülerinnen am Ende des Konzerts sammelten und der Erlös des Adventsmarkts in der Schule kommen in diesem Jahr der Zufluchtsstätte für „Frauen in Not“ in Neuburg, deren Träger die Diakonie Ingolstadt ist, zugute.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren