Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Mit neuer App sein ideales Reiseziel herausfinden

TH Ingolstadt

29.01.2020

Mit neuer App sein ideales Reiseziel herausfinden

Sonnenuntergang in der Karibik. Vielleicht ist ja dort das ideale Reiseziel für Sie - oder doch eher der Timmendorfer Strand? Die neue App der Studenten der TH Ingolstadt kann bei der beantwortung dieser Frage womöglich behilflich sein.
Bild: Anna Lisa Lienert

Studenten der TH Ingolstadt entwickeln eine App, die auf die Reisevorlieben einer Person eingeht. Einen Prototypen gibt es schon. Wie das Portal funktioniert.

Studierende der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) haben eine App entwickelt, mit deren Hilfe jede Person ihre individuellen Reisevorlieben und damit auch ihr ideales Reiseziel bestimmen kann. Mit dieser Idee siegten sie beim studentischen Gründerwettbewerb 5-Euro-Business, den das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) an der THI ausgerichtet hatte.

Die Studierenden Melissa Ruppel, Dominik Vetter, Jonas Schlittenbauer, Martin Gädeke und Josef Bley, die sich zum Team „swipe away“ zusammengeschlossen hatten, setzten sich im Finale des Wettbewerbs unter neun Teams durch. Zur Bewertung wurden unter anderem die Geschäftsidee, der Business-Plan und die Vermarktung der Idee herangezogen.

Die App „swipe away“ für die Reiseplanung funktioniert intuitiv

Die App „swipe away“ funktioniert intuitiv. Dem Nutzer wird zunächst eine Reihe an authentischen Fotos von Sehenswürdigkeiten und Eindrücken aus aller Welt gezeigt. Per Klick auf das jeweilige Foto kann der Nutzer nun auf einer einfachen Farbskala entscheiden, wie gerne er zu dieser Sehenswürdigkeit reisen würde. Auf einer Weltkarte erhält er schließlich eine Übersicht über die favorisierten Regionen sowie zukünftig auch Tipps zum Buchen einer Reise an diese Orte. Durch eine künftige Kooperation mit Tourist-Informationen und Reiseveranstaltern soll dieser Schritt noch einfacher werden.

Das Siegerteam des Gründerfwettbewerbs 5-Euro-Business "swipe away" der Technischen Hochschule Ingolstadt mit ihrem Wirtschaftspaten und der Jury.
Bild: Quelle: TH Ingolstadt

Bislang besteht ein Prototyp der App, der unter http://www.swipe-away.de/start abrufbar ist. Langfristiges Ziel der Studierenden ist es, Nutzern weltweit mithilfe von Künstlicher Intelligenz die passende Reise vorschlagen zu können. So soll es Personen, die gemeinsam verreisen wollen, auch möglich sein, das Reiseziel mit den meisten Übereinstimmungen herauszufinden, was die Urlaubsplanung für ein Pärchen, eine Familie oder eine größere Gruppe künftig deutlich vereinfachen soll. (nr)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren