Bundestagswahl
Alle Hochrechnungen und Ergebnisse für alle Wahlkreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. München/Eichstätt: Sechs Automaten gesprengt? Verdächtiger gefasst

München/Eichstätt
13.03.2018

Sechs Automaten gesprengt? Verdächtiger gefasst

Die Polizei hat einen 22-Jährigen festgenommen. Er soll sechs Fahrkartenautomaten gesprengt haben. Einen davon in Eichstätt.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Ein 22-Jähriger aus dem Kreis Straubing sitzt in U-Haft. Er soll auch für eine Explosion in Eichstätt verantwortlich sein. Ein Bahnmitarbeiter wurde verletzt.

Schon seit Wochen sind an bayerischen Bahnhöfen Fahrkartenautomaten gesprengt worden. Auch in Eichstätt. Wie das Landeskriminalamt am Dienstag mitteilte, hat sie vergangenen Freitag nun einen Verdächtigen festgenommen. Es ist nach LKA-Angaben ein arbeitsloser 22-Jähriger aus dem Landkreis Straubing. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft, hat sich aber laut LKA noch nicht geäußert. Ihm wird vorgeworfen, seit Februar insgesamt sechs Fahrkartenautomaten gesprengt zu haben. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 150.000 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.