Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Musical, Kabarett und Altbewährtes

28.03.2009

Musical, Kabarett und Altbewährtes

Ingolstadt (vl) - Endspurt im Altstadttheater: Die kleine private Spielstätte in der Ingolstädter Kanalstraße bietet vor der Sommerpause noch einmal einen bunten Mix aus Eigenproduktionen, Musikkabarett und einem Musical.

Für die abgesagte Produktion "Der Tod und das Mädchen" gibt es "Die letzten fünf Jahre". Münchner Studenten der Bayerischen Theaterakademie August Everding sind in dem Musical von Jason Robert Brown ab dem 25. April an vier Abenden im Altstadttheater zu sehen. Darin geht es um ein Künstlerpaar, das auf die vergangenen fünf Jahre zurückblickt und schließlich vor dem Scheidungsrichter endet. Im Wechsel geben Stephanie Marin und Sebastian Strehler Einblick in ihre leidenschaftliche, aber komplizierte Beziehung.

Mit Martin Wangler kommt ein frisch gekürter Preisträger ins Altstadttheater: Der Träger des baden-württembergischen Kleinkunstpreises 2009 liefert am 18. April mit seinem "Wilderer Abend" musikalisches Kabarett auf hohem Niveau. Für Kenner ist sein Auftritt ein Wiedersehen: Wangler war von 2001 bis 2003 Schauspieler am Theater Ingolstadt. Am 1. Mai gastiert das Schweizer Duo Calva in der Kanalstraße. Dieses Mal mit ihrer "Großen Oper für zwei Celli".

Die beiden letzten Vorstellungen der Eigenproduktion "Unter der Treppe" sind ebenfalls im April zu sehen. Miko Greza und Joachim Raaf spielen in Charles Dyers Komödie ein in die Jahre gekommenes Ehepaar, das nicht mehr miteinander, aber auch nicht mehr ohne einander auskommt. Mit zwei Vorstellungen steht im April "Love Letters" auch zum letzten Mal auf dem Programm. In A. R. Gurneys Stück spielen die Intendantin Ingrid Cannonier und Hubert Mulzer Melissa und Andrew, zwei Liebende, die nie wirklich zueinanderfinden und doch ein Leben lang miteinander verbunden bleiben. Johannes Langer und Birgit Mannel-Fischer sind in der dritten Eigenproduktion über die beiden Münchner Originale Karl Valentin und Liesl Karlstadt zu sehen. Der Titel der erfolgreichen Eigenproduktion lautet "Intimitäten".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Außerdem lesen Max Goldt und Wiglaf Droste sowie Margit Saad im Rahmen der 16. Ingolstädter Literaturtage im April und Mai im Altstadttheater.

Mehr Infos unter altstadttheater.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren