Newsticker
Spahn will Priorisierung für AstraZeneca sofort aufheben
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Nachruf: „Er strotzte vor Kraft und Lebensfreude“

Nachruf
18.01.2020

„Er strotzte vor Kraft und Lebensfreude“

Ferdinand Schmidt-Modrow (links) spielt in „Dahoam is dahoam“ den Pfarrer Simon Brandl. Er stammt aus dem Landkreis. Nun wurde bekannt, dass er am Mittwoch gestorben ist. Rechts neben Schmidt-Modrow auf dem Foto ist „Dahoam is dahoam“-Kollege Tommy Schwimmer, der den Florian Brunner spielt.
Foto: dpa

Der aus „Dahoam is dahoam“ bekannte Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow ist tot. Der 34-Jährige ist in Waidhofen aufgewachsen. Unter anderem Winfried Frey trauert

Man kennt ihn als unkonventionellen Dorfpfarrer Simon Brandl in der Serie des Bayerischen Rundfunks „Dahoam is Dahoam“: Ferdinand Schmidt-Modrow. Der Schauspieler ist in Aichach geboren, in Waidhofen aufgewachsen und hat in Schrobenhausen das Gymnasium besucht. 2014 erhielt der damals 29-Jährige als Erster den Kunstförderpreis des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen. Am Mittwoch ist Schmidt-Modrow nun im Alter von 34 Jahren überraschend gestorben. Todesursache sei den Angaben der Familie zufolge eine „nicht erkannte Vorerkrankung“ gewesen. Hans Kriss, Schauspieler und Regisseur aus Hörzhausen, und TV-Schauspieler Winfried Frey aus Bruck erinnern sich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren