Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Alle dürfen, sie nicht: Tätowierer in Neuburg sind wütend über bayerischen Sonderweg

Neuburg
18.03.2021

Alle dürfen, sie nicht: Tätowierer in Neuburg sind wütend über bayerischen Sonderweg

Seit Anfang November durfte Dominik Schumacher nicht mehr in seiner 2015 eröffneten „Farbfabrik“ in Neuburg tätowieren.
Foto: Michael Kienastl

Plus In ganz Deutschland dürfen die Tätowierer wieder arbeiten. In Bayern bleiben die Studios jedoch weiterhin geschlossen. Über Frust, Unverständnis und existenzielle Krisen in der Neuburger Region.

Als vor kurzem vom Bund-Länder-Treffen beschlossen wurde, dass alle körpernahen Dienstleistungsbetriebe unabhängig vom Inzidenzwert wieder öffnen dürfen, haben auch die Tätowierer in Neuburg aufgeatmet. Für Bayern wurden die Hoffnungen jedoch kurz darauf durch eine Entscheidung des Gesundheitsministeriums wieder enttäuscht. Hier sind die Studios noch immer geschlossen. Dementsprechend hoch ist der Frust und das Unverständnis unter den bayerischen Tätowierern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

20.03.2021

Tätowieren ist weder System relevant, gesund, noch aus meiner maßgeblichen Sicht besonders ästhetisch.

Andererseits haben sie Tätowierer wie jeder andere schon nach dem Grundgesetz ein Recht auf die Ausübung ihres Berufes. Öffnen, jetzt! Alles andere ist grundrechtswidrig und eine grundlose Diskriminierung.
Diese planlosen Entscheidungen am Gesetz vorbei müssen aufhören. Das ist ja wie in Bananastan.

Permalink