Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Ausstellung in Neuburg: Künstlerleben von Ute Patel-Mißfeldt

Neuburg
09.09.2021

Ausstellung in Neuburg: Künstlerleben von Ute Patel-Mißfeldt

Solche Papierfiguren kreiert Ute aktuell. Foto:

Im Rathausfletz in Neuburg zeigt die Ausstellung "Retroperspektive eines langen Künstlerlebens" das Schaffen von Ute Patel-Mißfeldt. Die Eröffnung findet am Sonntag statt.

Jahrzehntelang war sie in der Künstlerszene aktiv, hat gemalt und mit ihren Werken, wie beispielsweise den „Weibsbildern“, zahlreiche Kunstliebhaber begeistert. Die Rede ist natürlich von der Neuburger Künstlerin Ute Patel-Mißfeldt. Ein Einblick in die bunte Vielfalt ihrer Werke ist nun in einer Ausstellung im Rathausfletz zu sehen. Ab Freitag, 10. September, und bis zum Sonntag, 3. Oktober, gibt es in der Städtischen Galerie im Rathausfletz die Ausstellung zu sehen.

Die Schau bildet die facettenreichen Tätigkeitsfelder der bekannten Kulturpreisträgerin ab und stellt eine Retrospektive ihres langen und erfolgreichen Künstlerlebens dar, heißt es in der Ankündigung. Kaum eine Ausdrucksform hat die in Stadt und Land bekannte Künstlerin nicht bedient. So gibt es Seiden-, Pastell- und Aquarellmalerei aber auch kunstvolle Papierarbeiten zu sehen. Im Rahmen der vierwöchigen Ausstellung zeigt die hochengagierte Neuburgerin auch ihre Arbeiten als Porzellan-, Mode und Schmuckdesignerin.

Ausstellung über Ute Patel-Mißfeldt im Neuburger Rathausfletz

Ute Patel-Mißfeldt hat zahlreiche Fachbücher über Malerei verfasst, Bücher illustriert, Kunstkalender veröffentlicht. Ausstellungen ihrer Werke wurden bereits in ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Kanada, USA, Indien und Singapur gezeigt. In Neuburg hat sie die von ihr kreierte Hutverkaufsschau „Mut zum Hut“ auf den Weg gebracht und zur weltweit größten Veranstaltung dieser Art aufgebaut. Die Stadt Neuburg an der Donau hat Ute Patel-Mißfeldt für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen im Jahr 2004 den Kulturpreis verliehen.

Die Eröffnung ist am Freitag um 18 Uhr. Geöffnet ist die Schau jeweils am Donnerstag und Freitag von 17 Uhr bis 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gelten die 3-G-Regel und Maskenpflicht. Weitere Informationen unter kultur@neuburg-donau.de oder (08431) 55-264. (nr)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.