Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Deshalb braucht die Neuburger Tierhilfe Jonathan dringend Unterstützung

Neuburg
24.08.2020

Deshalb braucht die Neuburger Tierhilfe Jonathan dringend Unterstützung

Die Spatzennestlinge müssen von Andreas Kopernik und seinen Kollegen im Abstand von 45 Minuten mit der Pinzette gefüttert werden.
Foto: Andrea Hammerl

Plus Eigentlich ist es die Tierhilfe Jonathan, die hilft. Verletzten Wildtieren nämlich. Doch jetzt ist der Verein selbst in einer Notlage. Nicht nur die Finanzen machen den Pflegern Sorgen.

Sie versorgt verletzte Wildtiere und päppelt verwaiste Jungtiere auf, um sie später wieder auszuwildern. Jetzt braucht die Tierhilfe Jonathan selber Hilfe. Der Ansturm auf die beiden Hauptpflegestellen und die drei unterstützenden Pflegestellen des eingetragenen Vereins für Wildvogelhilfe, Tier und Natur ist enorm. Was gemischte Gefühle im Vorstandsteam um die Vorsitzenden Hans Eberle und Katrin Mitko auslöst. „Stirbt die Tierhilfe Jonathan nächstes Jahr?“, fragt sich Günter Neuner sorgenvoll, „wir haben heuer 50 Prozent mehr Ausgaben – noch so ein Jahr, dann schaffen wir es nicht mehr, dann sind unsere Rücklagen aufgebraucht“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.