Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Neuburg: Justiz: Wurden die „FCB-Schmierer“ geködert?

Neuburg
18.02.2020

Justiz: Wurden die „FCB-Schmierer“ geködert?

Dieses Foto entstand im August 2017. Es zeigt Schmierereien auf der B16-Brücke in Feldkirchen. Die Stadt Neuburg bringt grundsätzlich alle Sachbeschädigungen zur Anzeige, so der Pressesprecher.
Foto: Bastian Sünkel (Archivfoto)

Plus Zwei Männer aus dem Landkreis stehen vor Gericht, weil sie in Neuburg städtische Bauwerke besprayt haben sollen. Nach einer Wende steht die Polizei im Visier.

Seit ein paar Jahren tauchen im Stadtbild Neuburgs immer wieder Graffiti-Schmierereien mit den Namen von Fußballclubs auf. Nun müssen sich zwei junge Männer aus dem Landkreis wegen gemeinschaftlicher Sachbeschädigung vor dem Neuburger Amtsgericht verantworten, weil sie diejenigen gewesen sein sollen, die mit den Schriftzügen „FCB“ und „FC Bayern“ vor allem städtische Bauwerke verschandelt haben sollen. Am Dienstag begann der Prozess – wurde aber gleich wieder ausgesetzt. Denn es gab eine unerwartete Wendung, die die eigentlichen Taten in den Hintergrund treten ließ.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.