Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Keime im Trinkwassernetz der Stadtwerke Neuburg nachgewiesen

Neuburg
21.07.2021

Keime im Trinkwassernetz der Stadtwerke Neuburg nachgewiesen

Das Trinkwasser der Stadt Neuburg ist mit Keimen belastet. Es muss abgekocht werden. .
Foto: Lukas Schulze/dpa/dpa-tmn

Das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen hat ab sofort ein Abkochgebot für Trinkwasser angeordnet. Denn die Bakterien im Trinkwassernetz der Stadtwerke könnten Krankheiten auslösen.

Bei situationsbezogenen Netzproben der Wasserabteilung der Stadtwerke wurden an mehreren Stellen im Trinkwassernetz der Stadtwerke Neuburg Bakterien festgestellt, die möglicherweise Krankheiten auslösen können. Daher hat das Gesundheitsamt Neuburg-Schrobenhausen ab sofort ein Abkochgebot angeordnet.

Keime im Trinkwassernetz der Stadtwerke Neuburg: Wer das Wasser abkochen muss

Betroffen ist die Wasserversorgung Neuburg und das angeschlossene Oberhausen. Nicht betroffen sind die Ortsteile der Stadt, die von der Arnbach-Gruppe versorgt werden. Auch die Ortsteile Bittenbrunn, Laisacker, Gietlhausen und Bergen sind nicht betroffen.

Das Gesundheitsamt und die Stadtwerke Neuburg beraten über das weitere Vorgehen und die Einleitung weiterer Maßnahmen – die Öffentlichkeit wird dann unverzüglich informiert. (nr)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.