Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Nach tödlichem Radunfall 2020: Gericht reduziert Geldstrafe

Neuburg
26.08.2021

Nach tödlichem Radunfall 2020: Gericht reduziert Geldstrafe

Die neuralgische Stelle an der Einmündung Ingolstädter-/Monheimer Straße ist mit mehrfacher Warntechnik versehen worden.
Foto: Winfried Rein

Plus Das Amtsgericht Neuburg reduziert die Geldstrafe gegen den verantwortlichen Lastwagenfahrer aus Bosnien. Insgesamt verzeichnet die Polizei weniger Unfälle – aber vermehrt Stürze von Radfahrern.

Nach dem Unfalltod eines 80-jährigen Radfahrers im Juli vergangenen Jahres an der Kreuzung Ingolstädter-/Monheimer Straße gibt es jetzt ein rechtskräftiges Urteil. Der 37-jährige bosnische Lastwagenfahrer, der den Radler erfasst hatte, ist zu 1950 Euro Geldstrafe und drei Monaten Fahrverbot verurteilt worden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.