Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg-Schrobenhausen/Ingolstadt: Corona-Prämie 2.0: So profitieren Klinik-Mitarbeiter im Raum Neuburg

Neuburg-Schrobenhausen/Ingolstadt
21.04.2021

Corona-Prämie 2.0: So profitieren Klinik-Mitarbeiter im Raum Neuburg

Auch die Mitarbeiter der KJF Klinik in Neuburg profitieren von der Corona-Prämie 2.0.
Foto: Andreas Schopf

Plus Von der „Corona-Prämie 2.0“ profitieren auch Klinik-Mitarbeiter im Kreis Neuburg-Schrobenhausen und in Ingolstadt. Wie viel Geld fließt und warum gerade in Neuburg die Freude groß sein dürfte.

Es waren Bilder, die man nicht so schnell vergessen wird: Vor einem Jahr, als die Corona-Pandemie ihren Anfang nahm und das Gesundheitssystem erstmals vor der Überlastung stand, stellten sich Menschen in Deutschland und der ganzen Welt auf ihre Balkone und klatschten. Der symbolische Dank an die Kämpfer an vorderster Front, die Mitarbeiter der Krankenhäuser, war nett gemeint, wurde jedoch schnell zum Symbol einer fehlenden Wertschätzung im Gesundheitssystem, zumindest in finanzieller Form. Doch es blieb nicht bei warmen Worten und Gesten alleine. Es floss auch Geld. Der Bund zahlte 100 Millionen Euro als Corona-Prämie für Krankenhausmitarbeiter, zumindest an Einrichtungen, die eine bestimmte Zahl an Corona-Patienten behandelt hatten. Nun erhalten diejenigen, die die Pandemie besonders belastet, erneut eine Sonderzahlung. Im Rahmen der „Corona-Prämie 2.0“ fließen jetzt 450 Millionen Euro an rund 1000 Krankenhäuser bundesweit. Auch die Kliniken im Raum Neuburg profitieren davon.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren