Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg-Schrobenhausen: Nach Millionenzusage: Wie es im Donaumoos weitergeht

Neuburg-Schrobenhausen
03.06.2021

Nach Millionenzusage: Wie es im Donaumoos weitergeht

Eine durchaus faszinierende Landschaft: Blick ins Donaumoos von Straß her, auf dem bewaldeten Hügel in der Bildmitte Sankt Wolfgang, rechts davon das Windrad zwischen Dezenacker und Längloh.

Plus Nach der Zusage für 200 Millionen Euro aus München werden nun die ersten Stellen ausgeschrieben und das Projekt nimmt an Fahrt auf. Einige Fragen sind nach wie vor offen.

Etwa vier Wochen ist es her, da kündigte Ministerpräsident Markus Söder sehr kurzfristig einen Pressetermin im Donaumoos an. Mit dabei Umweltminister Torsten Glauber und Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Der hohe Besuch aus München versprach nicht nur 200 Millionen Euro bis in das Jahr 2030 für das Donaumoos und den Klimaschutz vor Ort – er ließ auch viele Fragen offen. Besonders bei den Landwirten aus dem Donaumoos, aber auch bei Eigentümern und den Kommunen gab es im Anschluss viele kritische Stimmen. Und wie immer, wenn eine Sache noch nicht konkret ist, kursieren seither Gerüchte und Spekulationen, wie die Zukunft des Donaumoos angeblich gestaltet werden soll.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.