Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg-Schrobenhausen: Spargelbauer: „Ich befürchte, dass es grob wird“

Neuburg-Schrobenhausen
28.03.2020

Spargelbauer: „Ich befürchte, dass es grob wird“

Spargelbauern stehen in der Corona-Krise vor dem großen Problem, dass die Erntehelfer aus Osteuropa nicht einreisen dürfen. Deshalb wird heuer weniger Edelgemüse gestochen, viel Spargel wird auf den Feldern bleiben.
Foto: Symbolfoto Erich Echter

Plus Wegen der  Corona-Krise fehlen jetzt Saisonarbeiter auf den Feldern. Viele Betriebe befürchten in diesem Jahr hohe Verluste und hoffen doch noch auf eine Wende.

Studenten, Selbstständige, Arbeitslose, Angestellte in Kurzarbeit, Rentner und sogar Kinder und Jugendliche – alle wollen helfen, dass die Spargelsaison nicht ins Wasser fällt. Aufgrund der fehlenden Erntehelfer wegen der Corona-Reisebeschränkungen hatte der Spargelerzeugerverband Südbayern die Erntehelferhotline „Sie suchen – wir suchen“ gestartet. In kürzester Zeit haben sich über 200 Arbeitswillige gemeldet, die gerne mithelfen würden. Viele Bürger rufen auch direkt bei den betroffenen Spargelhöfen in ihrer Nähe an und bieten ihre Unterstützung an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren