Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: "Schwalbanger mit Herz": Das ist beim Stadtteilfest geboten

Neuburg
14.10.2021

"Schwalbanger mit Herz": Das ist beim Stadtteilfest geboten

Stadtteilfeste im Rahmen der Wohnumfeldverbesserungsmaßnahmen gab es im Schwalbanger in den Jahren 2015 und 2016. 2020 ist es wegen Corona ausgefallen, nun findet es wieder statt im Rahmen der Fortführung der Bürgerbeteiligung zum Bewegungspark, ehemals Mehrgenerationenpark.
Foto: Bürgerhaus

Im Rahmen des Stadtteilfestes am Sonntag sollen Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen für den Schwalbanger einbringen. Dort soll ein Ort der Bewegung und des sozialen Miteinanders entstehen.

Im Schwalbanger soll ein Ort der Bewegung und des sozialen Miteinanders entstehen. Doch wie soll der Bewegungspark aussehen? Bewohner vom Schwalbanger und Neufeld haben am kommenden Sonntag im Rahmen des Stadtteilfestes die Möglichkeit, ihre Meinung zu sagen, Ideen einzubringen und aktiv mitzuwirken.

Vom Barfußpfad und Federballplatz, über große verschiedene schattenspendende Bäume, bis hin zum Trainingsparcours und zu Seniorensportgeräten: Die Wünsche aus den vorherigen Bürgerbeteiligungsverfahren ist lang. Doch seit der letzten Versammlung hierzu ist viel Zeit vergangen, besser gesagt mehr als sechs Jahre. Zunächst musste der Umbau der Grundschule, später der Neubau des Kinderhauses und dann noch die Erweiterung der Schule abgewartet werden. Hinzu kamen die Pläne für den Neubau des geplanten Familienzentrums sowie die Corona-Pandemie, die eine Anwohnerversammlung nicht zugelassen hat.

Mittlerweile ist auch nicht mehr der Platz hinter der Grundschule, sondern die Grünfläche zwischen Schule und Kindergarten hierfür angedacht. Und auch wenn der Projektname aufgrund dem Städtebauförderungs-Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten angepasst wurde, eines hat sich nicht geändert, wie Stadtteilmanager Jürgen Stickel in einer Mitteilung klärt: „Der Schwalbanger braucht den Bewegungspark, der von allen Stadtteilbewohnern genutzt werden kann, denn Freiflächen sind Mangelware im Stadtteil.“ Und so laden Stickel und sein Kollege Marek Hajduczek die Bewohner des sogenannten Soziale-Stadt-Untersuchungsgebietes Schwalbanger/Neufeld ein, sich aktiv zu beteiligen und ihre Ideen einzubringen.

Neuburg: Beim Stadtteilfest im Schwalbanger sollen Bürger ihre Ideen einbringen

Umrandet wird die Bürgerbeteiligung mit dem Stadtteilfest auf der Grünfläche „Schwalbanger Mitte“, also genau da, wo der Bewegungspark entstehen soll. Hier wird dank etlicher Kooperationspartner ein vielfältiges Rahmenprogramm angeboten. Von kreativen, über informative, bis hin zu aktiven Angeboten: Hier soll es niemandem langweilig werden. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Das Angebot reicht von der klassischen Bratwurst, über den traditionellen Rahmfladen bis hin zu Pommes und Adana. Naschkatzen kommen ebenfalls nicht zu kurz. Komplettiert wird das Angebot mit der „AWO-Herzwerk-Bühne“. Auf dieser wird ein abwechslungsreiches Programm angeboten: von Geschichtenerzählungen, über Gesang und Tanz, bis hin zur Live-Musik. Für gute Stimmung sorgen am Sonntag beim Stadtteilfest – das unter dem Motto „Schwalbanger mit Herz“ gefeiert wird – mit elektrischer Volksmusik „Diatoniks“ sowie mit bayerischen Liedern „Kloane Bagage“. (nr)

Die Zeiten am kommenden Sonntag: Festbeginn 11 Uhr, Bühnenprogramm ab 12.15 Uhr, Rahmenprogramm ab 13 Uhr, Festende 18.30 Uhr.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.