Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Vollsperrung der B16 bei Neuburg wird verlängert

Neuburg
01.09.2021

Vollsperrung der B16 bei Neuburg wird verlängert

Erst am Dienstag konnten die Asphaltierungsarbeiten auf der B 16 bei Neuburg wieder aufgenommen werden.
Foto: Winfried Rein

Weil wegen des Regenwetters am Montag nicht asphaltiert werden konnte, verschiebt sich die Öffnung der Bundesstraße auf 8. September.

Die Straßenbauarbeiten im Bereich der St.-Andreas-Straße nördlich und südlich der B16 an der Zufahrt zum Gewerbegebiet Neuburg-Süd dauern länger als erwartet. Schuld ist das ungünstige Wetter. Daher verlängert sich die Vollsperrung bis voraussichtlich Mittwoch, 8. September. Das teilt das Staatliche Bauamt Ingolstadt mit.

Während der Vollsperrung wurden bereits, wie berichtet, die alten schadhaften Asphaltschichten abgefräst und die Fundamente für die neu zu errichtende Ampelanlage fertiggestellt. Das schlechte Wetter am Montag verhinderte aber den Asphalteinbau an diesem Tag. Auf Grund der Wassermengen auf der Fräsfläche und des anhaltenden, starken Regens konnten die neuen Asphaltschichten nicht aufgebracht werden. Problematisch wäre zum einen die zu schnelle Abkühlung des Asphalts, wodurch sich dieser nicht mehr ordnungsgemäß verdichten ließe., erklärt das Bauamt. Die Standhaftigkeit des Materials wäre demnach für die zu erwartend hohen Belastungen nicht mehr gegeben. Zum anderen könnte auf Grund des stehenden Wassers der Schichtenverbund zwischen den einzelnen Asphaltschichten nicht hergestellt werden oder Wasser im Asphaltpaket eingesperrt werden, das sich anschließend durch Verdampfung an die Oberfläche drückt und Blasen wirft.

Die Arbeiten wurden am Dienstag wieder aufgenommen. Nach Abschluss kann die B16 spätestens am 8. September im Laufe des Tages wieder für den Verkehr freigegeben werden, heißt es weiter.

Die Umleitung der B16 bleibt so lange ab der Kreuzung mit der Staatsstraße 2043 bei Zell über Karlshuld, Königsmoos, Stengelheim und Wagenhofen zurück nach Feldkirchen und umgekehrt ausgeschildert. Die B16 ist bis zum Kreisverkehr östlich von Neuburg westlich Marienheim weiter für Anlieger befahrbar. Die Zufahrt zur Münchener Straße ist ebenfalls frei. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.