Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Was für ein romantisches Ende im Volkstheater!

Neuburg
02.12.2018

Was für ein romantisches Ende im Volkstheater!

Die Laiendarsteller agierten auf der Bühne in der evangelisch-lutherischen Kirche in Untermaxfeld in aufwendigen Kostümen mit großer Spielfreude. Auch das Bühnenbild beeindruckte mit viel Liebe zum Detail.
4 Bilder
Die Laiendarsteller agierten auf der Bühne in der evangelisch-lutherischen Kirche in Untermaxfeld in aufwendigen Kostümen mit großer Spielfreude. Auch das Bühnenbild beeindruckte mit viel Liebe zum Detail.
Foto: Xaver Habermeier

„Ebenezers wundersame Weihnacht“ ist wie gemacht für ein herzerweichendes Finish. Dieses Ende aber war nicht abzusehen. 

Das weihnachtliche London, in dem der steinreiche, geizige Ebenezer Scrooge 1843 lebte – be-kannt als „Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens, textlich von Florian Schmidt ins Heute transferiert, durch schwungvolle Ohr-wurmmelodien von Thomas Erich Killinger in ein fetziges Musical verändert – fand einen wundervollen Spielort in der evangelisch-lutherischen Kirche in Untermaxfeld. Mit irrsinniger Spielfreude aller Laiendarsteller, einem detailverliebt ausgestatteten Bühnenbild, akkurat arbeitender Technik, aufwendigen, fantasievoll-opulenten Kostümen, gigantischen „Kunstwerken“ begabter Maskenbildnerinnen in den Gesichtern und auf den Köpfen mancher Darsteller, boten die Schauspieler des Neuburger Volkstheaters unter der kreativen Regie von Oliver Vief eine wahre Meisterleistung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.