Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Wie sich ein Neuburger aus dem Burnout kämpfte

Neuburg
24.03.2020

Wie sich ein Neuburger aus dem Burnout kämpfte

Ralph Bartoschek mit seiner Frau Anne in ihrem Haus in Bittenbrunn.
Foto: Gloria Geissler

Plus Einrichtungsleiter, Stadtrat, Vereinsvorstandsmitglied und Familienvater – irgendwann war es für Ralph Bartoschek einfach zu viel. Wie er die Zeit erlebte.

Es gab eine Zeit im Leben von Ralph Bartoschek, da lief er auf Hochtouren. Um 4.45 Uhr klingelte der Wecker, um 5.30 Uhr saß er am Schreibtisch in Ingolstadt. Schließlich gab es viel zu tun. In seinem Job als Einrichtungsleiter bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) musste er zwei Institutionen führen, ein Seniorenzentrum sowie eine Psychiatrieeinrichtung – zwei Chefs, zwei Budgets, zwei Personalpools mit 90 Mitarbeitern. Zu den Stadtrats- und Ausschusssitzungen saß er dann pünktlich um 17 Uhr im Neuburger Rathaus. Und es gab viele Abende in der Woche, an denen er als Stadtrat und SPDler Termine hatte, oder in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des SC Ried unterwegs war. Die Mühle lief und lief und lief. Reibungslos.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.