Newsticker
Merkel über drohende dritte Welle: "Wir können das noch verhindern"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburger Irish-Folk-Band mit neuer CD

Musik

19.08.2020

Neuburger Irish-Folk-Band mit neuer CD

Die Neuburger Irish-Folk-Band Tir Nan Og bringt im Oktober das sechste Album „Sing, ye Bastards!“ heraus. Davor müssen sie aber noch eine digitale Schnitzeljagd mit kniffligen Rätseln bestehen.
Bild: Andreas Fingas

Plus Die Neuburger Irish-Folk-Band Tir Nan Og veröffentlicht ihr neues Album. Warum die Band dafür ein Rätsel lösen muss.

Die sechs Musiker der Neuburger Irish-Folk-Band Tir Nan Og werden von Gandalf, dem fiktiven Magier aus Mittelerde in eine Zauberwelt entführt. Nur wenn sie Gandalfs Rätsel lösen, kommen sie wieder zurück und können im Oktober ihr sechstes Album „Sing, ye Bastards!“ veröffentlichen. Ob es die Irish-Folk-Musiker schaffen, wird in den Videos, die wöchentlich auf Youtube oder auf der Internetseite der Band hochgeladen werden, gelüftet. Die digitale Schnitzeljagd, die die Musiker selbst nur als „The Quest“ bezeichnen, soll die Werbetrommel für ihr sechstes Album rühren. Die Zuschauer dürfen bei den Aufgaben mitknobeln und die Antworten in die Kommentare schreiben.

Die virtuelle Schnitzeljagd entscheidet letztlich über den CD-Release, denn die Aktion bewirbt das noch bis Ende September laufende Crowdfunding-Projekt der Band. Wie bereits ihr vorheriges Album finanzieren die sechs Musiker das neue Album durch Crowdfunding. Der Sänger und Gitarrist Robert Mayer aus Eichstätt erklärt den Zweck der Schnitzeljagd so: „Sie soll möglichst lange die Dynamik aufrecht erhalten.“ Gemeint ist das Interesse an dem Crowdfunding-Projekt. Fans und Irish-Folk-Neulinge können sich im Netz das neue Album oder besondere Fanartikel sichern. Mit den Einnahmen werden die Produktions- und Studiokosten bezahlt. Bereits nach drei Tagen war die erforderliche Summe in Höhe von 4000 Euro zusammen. Die Schnitzeljagd läuft trotzdem weiter.

Die Videos für das neue Album von Tir Nan Og aus Neuburg wurden im Altmühltal gefilmt

Die Videos dazu wurden weder in Mittelerde noch in den schottischen Highlands gefilmt, sondern im Altmühltal – die Heimat der bayrischen Iren. Seit knapp 20 Jahren tritt die Band auf. Angefangen habe damals alles im „Fiddler’s Green“, dem Irish Pub in Eichstätt, erinnert sich Gründungsmitglied Mayer. Er studierte damals an der Eichstätter Uni und kellnerte im Pub. Die ersten Auftritte und die Veröffentlichung der ersten Alben wurden in dem Pub gefeiert. „Alle wichtigen Eckpunkte der Band fanden dort statt“, sagt Schlagzeuger Volker Katzki aus Neuburg. „Es ist wie das zweite Band-Wohnzimmer.“

Auf dem Album sind elf neue Tracks sowie zwei Gastbeiträge zu hören. Viele der selbst geschriebenen Stücke wurden von der irischen Märchenwelt inspiriert, erklärt Mayer. Außerdem hat Tir Nan Og, dessen gälischer Bandname übersetzt ’ewige Jugend’ bedeutet, das Gedicht „The Wanderings of Oisin“ von William Butler Yeats vertont.

„Unsere Musik ist kein Mainstream“, erklärt Mayer. Aber das wollen sie auch gar nicht sein. Musik nur der Musik wegen gehört ebenso zu ihrem Repertoire wie Texte mit politischer Botschaft. „Wir sind alles politische Menschen“, sagt Katzki über sich und seine Bandkollegen, „aber ohne Sendungsbedürfnis.“ Mit ihren Auftritten setzten sie bereits Zeichen: Im vergangenen Herbst trat die Band auf dem Neuburger Festival „Wir sind bunt“ auf. Mit der Veranstaltung wurde ein klare Kante gegen Intoleranz, Hass und Rassismus gezeigt. Gemeinsam mit den United Kiltrunners Fürth, einem gemeinnützigen Verein, sammelte Tir Nan Og zudem Geld für die Corona-Soforthilfe des Roten Kreuzes.

Weitere Informationen zu Tir Nan Og finden Sie unter www.tirnan.org.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren