Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Noch eine DSL-Umfrage

20.03.2009

Noch eine DSL-Umfrage

Rennertshofen (mad) - Auf eine weitere Befragung in Sachen schneller Internetzugang müssen sich die Bewohner von Rennertshofen einstellen. Die Gemeinde braucht ein aktuelles Ergebnis, um eventuell an Fördergelder zu kommen.

Wie Bürgermeister Ernst Gebert im Gemeinderat am Dienstag vorstellte, hat er endlich einen Kostenvoranschlag von der Telekom erhalten. "Wird das Neubaugebiet in Stepperg mit der Glasfasertechnik ausgebaut, muss die Gemeinde mit Kosten um die 120 000 Euro rechnen. Wird es mit Kupferkabeln bewerkstelligt, kostet uns das etwa 44 000 Euro und noch einmal 20 000 Euro für das geplante Neubaugebiet in Stepperg."

Allerdings sei damit nur eine maximale Übertragungsrate von 6000 Megabit möglich. "Das ist noch nicht einmal mittelfristig zukunftsweisend", gab Alexander Weigl zu bedenken und Rosemarie Haag fand es unnötig, die Haushalte noch einmal zu befragen. "Das haben wir doch alles schon hinter uns." Außerdem signalisierte die Bundesregierung, dass Deutschland flächendeckend - wohl bis 2014 - mit DSL ausgestattet sein solle. Da die Gemeinde wohl für etwaige Zuschussanträge eine Ist- und eine Bedarfserhebung benötigt, werden die Bürger demnächst wieder angesprochen, welchen Internetzugang sie haben und welchen sie gerne hätten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren