1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Nur eine Sekunde ohne Strom: 50000 Euro Schaden

Neuburg

02.08.2016

Nur eine Sekunde ohne Strom: 50000 Euro Schaden

Am Beutmühlweg werden inzwischen provisorische Masten aufgestellt
Bild: Claudia Stegmann

Für die Milchwerke war der Vorfall besonders ärgerlich. Was Geschädigte jetzt tun müssen

Bei den Stadtwerken in Neuburg sind gestern nicht die Telefone stillgestanden. Dutzende Menschen haben dort angerufen, um Schäden zu melden, die im Zusammenhang mit dem Stromausfall am Freitag entstanden sind. Drei Tage nach dem zweistündigen Blackout in Neuburg, von dem auch Teile von Königsmoos und Ballersdorf betroffen waren, arbeiten alle Beteiligten daran, das Ausmaß der Schäden zu eruieren.

Leidtragende des Stromausfalls waren beispielsweise die Milchwerke in Neuburg. Dort war der Vorfall besonders ärgerlich, weil der Strom nicht zwei Stunden, sondern nur einen ganz kurzen Augenblick ausfiel. Gerade mal ein oder zwei Sekunden sei der Strom weggewesen, sagt Omira-Sprecherin Sabine Kramer. Doch das hätte gereicht, um einen saftigen Schaden anzurichten. Denn die Hygienevorschriften geben vor, dass die Anlage, sobald sie einmal stehengeblieben ist, komplett gereinigt und neu hochgefahren werden muss. Etwa 50000 Euro Schaden sei dadurch entstanden, heißt es aus der Firmenzentrale. Ob Omira Schadenersatz fordern wird, sei derzeit noch nicht geklärt.

Besser ist es da offenbar den Supermärkten ergangen. Im E-Center im Südpark hat zumindest keine Ware Schaden genommen, wie die stellvertretende Filialleiterin Irene Rottmann sagt, denn die Gefriertruhen würden bis zu sechs Stunden kühl halten. Lediglich die offenen Kühltheken mit der Frischware hätten ausgeräumt werden müssen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Mit welchem Gesamtschaden der Traktorunfall am Ende beziffert werden muss, kann derzeit noch überhaupt nicht abgeschätzt werden. Nach „ersten vorsichtigen Schätzungen“ beläuft sich der Schaden am umgeknickten Masten auf etwa 250000 Euro, sagte Bayernwerk-Sprecher Manuel Köppel. Dazu kommt eine derzeit nicht abschätzbare Zahl an Schadensersatzforderungen von Privatpersonen, Einzelhändlern oder auch Unternehmen, die durch den Vorfall einen Verlust erlitten haben. Nach Informationen von Köppel wird mutmaßlich die Kfz-Haftpflichtversicherung des 21-jährigen Verursachers einspringen. Gegebenenfalls kommt auch eine Berufsgenossenschaft zum Tragen, sollte der junge Mann beruflich unterwegs gewesen sein. Bei allen materiellen Schäden ist dem Unternehmenssprecher aber eines wichtig zu betonen: „Wir sind heilfroh, dass dem Fahrer nichts passiert ist.“

Bis ein neuer Mast aufgestellt werden kann, wird es noch etwa zwei Monate dauern. Zuerst muss ein neues Betonfundament gegossen werden. Das macht aus mehreren Gründen Sinn, wie Köppel sagte: Erstens würden in dem Sockel noch Teile des alten Mastens stecken und zweitens liege dem neuen Mast eine ganz andere Technik zugrunde. Weil es so einen Strompfeiler nicht von der Stange gibt, dauert eine Bestellung weitere vier bis sechs Wochen. In etwa acht Wochen, so der theoretische Zeitplan, könnte der neue Mast gesetzt werden. Bis dahin wird die Versorgungslücke durch vier kleine, provisorische Pfeiler geschlossen, die heute im Laufe des Tages aufgestellt werden.

Obwohl weder die Stadtwerke noch die Bayernwerk AG regresspflichtig sind, wollen die beiden Energieversorger ihren Kunden bei der Abwicklung des Schadens behilflich sein. Wer glaubt, im Zusammenhang mit dem Stromausfall einen finanziellen Schaden erlitten zu haben, kann telefonisch bei einem der beiden Unternehmen seine Kontaktdaten hinterlassen. Die Beschwerden werden dann gesammelt an die zuständige Versicherung weitergeleitet. Diese wird sich dann mit Detailfragen an die Betroffenen wenden.

Kontakt Geschädigte aus dem Stadtgebiet Neuburg sollen sich an die Stadtwerke wenden (Telefon 08431/509-0), alle anderen sollen das Bayernwerk-Netzcenter in Pfaffenhofen kontaktieren (Telefon 08441/750-0).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren