1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Original Marienvesper

Barocktage

12.09.2019

Original Marienvesper

Start am Sonntag in St. Jakob

Mit Claudio Monteverdis schönster Kirchenmusik starten am kommenden Sonntag, 15. September, in St. Jakob wie bereits angekündigt die Schrobenhausener Barocktage. Zu hören sein wird die Marienvesper im Originalklang.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Claudio Monteverdis Vespro della beata vergine, auch kurz Marienvesper genannt, zählt bis heute zu den imposantesten und schönsten Kirchenmusiken. Das nicht oft aufgeführte Werk wird im historisch informierten Originalklang erklingen und verführt mit selten gehörten Instrumenten der Renaissancezeit und virtuosem und sphärischem Gesang in die Zeit zwischen Renaissance und Barock. Zu sehen ist die pompöse Inszenierung am Sonntag, 15. September, um 16 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Jakob.

Es musizieren das extra für dieses Projekt gegründete Vokalensemble AUXantiqua, das sich aus zwei schon bestehenden Ensembles zusammensetzt. Und das in Augsburg beheimatete Spezialorchester für Alte Musik La Banda, das mit Renaissanceklängen vom Feinsten und selten gehörten, teilweise sogar unbekannten Instrumenten aufwartet.

Tickets gibt es im Vorverkauf in den Donaukurier-Geschäftsstellen sowie über ticket-regional.de.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren