Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Patrozinium auf dem Antoniberg

Kirche

09.06.2018

Patrozinium auf dem Antoniberg

Mit Abtprimas Notker Wolf kommt am Sonntag hoher Besuch nach Stepperg

Der Namenstag des heiligen Antonius von Padua ist am 13. Juni. Traditionell feiern die Stepperger am Sonntag vor oder nach dieem Termin das Patrozinium vor der Antoniuskapelle auf dem Antoniberg. Heuer konnte ein besonderer Gast als Prediger gewonnen werden: Dr. Notker Wolf.

Wolf ist 1940 geboren und 1961 in das Benediktinerkloster St. Ottilien bei Landsberg am Lech eingetreten. Von 1977 bis 2000 war er dort Erzabt. Im Jahr 2000 wurde er zum Abtprimas gewählt und war damit 16 Jahre lang der höchste Repräsentant des Benediktinerordens mit Sitz in Sant’Anselmo in Rom und Vertreter der weltweit rund 22000 Mönche und Ordensschwestern. Seit seinem Ruhestand 2016 lebt er wieder in Sankt Ottilien. „Wir freuen uns sehr, dass Abt Notker trotz seines immer noch gut gefüllten Terminkalenders den Weg zu uns nach Stepperg findet“, schreibt Rennertshofens Pfarrer Georg Guggemos in der Einladung der Pfarrei Stepperg. Denn Notker Wolf sei ein Mann der klaren Worte und auf seinen Reisen ins In- und Ausland ein begehrter Redner und Interviewpartner. Er sei nicht nur durch seine Bücher bekannt geworden, sondern auch durch seine Liebe zur Musik, besonders der Rockmusik. Gelegentlich trete Abt Notker zusammen mit der Band „Feedback“ bei Konzerten auf, bei denen er E-Gitarre und vor allem Querflöte spiele. In Stepperg werde der hohe Gast, der als Träger mehrerer hoher Auszeichnungen authentisch und bodenständig geblieben sei, zwar keinen musikalischen Auftritt geben, dafür aber dürften sich die Wallfahrer auf eine besondere Predigt freuen.

Der Gast wird um 9.30 Uhr vor der Pfarrkirche in Stepperg empfangen. Gemeinsam ziehen die Wallfahrer mit ihm und den Fahnenabordnungen auf den Antoniberg, wo um 10 Uhr der Festgottesdienst stattfindet, den die Marktkapelle Rennertshofen musikalisch umrahmt. Nachher geht es zum Pfarrstadel, wo der Festtag bei einem gemeinsamen Mittagessen mit Blasmusik ausklingt. (mg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren