1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Polizei klärt bayernweite Einbruchserie auf

Neuburg/Beilngries

08.02.2019

Polizei klärt bayernweite Einbruchserie auf

In mehrere Hotels und Lokale in ganz Bayern sind mutmaßlich zwei Ingolstädter eingebrochen.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Die Täter schlugen unter anderem in Neuburg zu. So fassten die Beamten die beiden.

Ermittler der Beilngrieser Polizei haben eine bayernweite Einbruchserie aufgeklärt. Die beiden Ingolstädter brachen in diverse Hotels und Lokale in ganz Bayern ein – darunter unter anderem auch in Neuburg.

Seit Oktober 2018 hielten die Einbrecher die Polizei auf Trab. Alleine an einem Wochenende verübten die Täter im östlichen Landkreis Eichstätt acht Einbrüche in Gaststätten. Mehrere Tausend Euro Sachschaden verursachten die Täter dabei im Zeitraum vom 12. bis 14. Oktober an Lokalen in Kipfenberg, Kinding und Beilngries. Die Höhe der Beute betrug dagegen lediglich mehrere Hundert Euro. Es folgte wochenlange Ermittlungsarbeit.

Polizei ermittelt zwei Ingolstädter als Tatverdächtige

Die sollte sich schließlich auszahlen. Beim Vergleich mit ähnlichen Fällen in ganz Bayern konnten den Tätern immer mehr Einbrüche in Hotels und Lokale zugeordnet werden. Zwei Ingolstädter im Alter von 44 und 61 Jahren wurden letztlich als Tatverdächtige ermittelt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurden in der Folgezeit richterliche Durchsuchungsbeschlüsse beantragt. In den Wohnungen der Verdächtigen stellten die Beamten umfangreiches Beweismaterial sicher.

Einbrecher schlugen in ganz Bayern zu

Bei der Auswertung zeigte sich, dass sich das Duo wohl auch noch für einige weitere Einbrüche in Gaststätten und Hotelbetriebe verantworten muss. Darunter fallen Taten in Neuburg, Schrobenhausen, Geisenfeld, Haßfurt, Zeil am Main, Bad Feilnbach, Tutzing, Thalhausen/Freising, Markt Schwaben und Garmisch-Partenkirchen.

Beim Jüngeren der beiden Einbrecher dürfte es sich um den Haupttäter handeln, weshalb für diesen beim zuständigen Amtsgericht ein Haftbefehl beantragt wurde. Diesen vollzogen die Beamten am Donnerstag. Sie nahmen den 44-Jährigen am frühen Morgen in seiner Wohnung fest und brachten ihn in die zuständige Justizvollzugsanstalt. (nr)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20PM_MINTmacher-Aktionstage_Foto.tif
Schüler-Workshops

Dieses Ferienprogramm macht schlau

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen