Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Polizei sprengt Corona-Party in Gaimersheim

Gaimersheim

07.01.2021

Polizei sprengt Corona-Party in Gaimersheim

Die Polizei aus Ingolstadt hat eine Corona-Party in einem Partykeller in Gaimersheim gesprengt.
Bild: Anna Schmid (Symbolbild)

Die Polizei hat eine Corona-Party in einem Keller in Gaimersheim aufgelöst. Der Veranstalter muss wohl 5000 Euro Bußgeld zahlen.

Am Dienstagabend um kurz vor 22.30 Uhr hat die Polizei einen Hinweis auf eine nicht erlaubte Party in Gaimersheim bekommen. Tatsächlich hatten sich neun Personen aus sechs verschiedenen Haushalten in einem privaten Keller zusammengefunden, die dort feierten.

Im Keller in Gaimersheim befand sich ein professioneller Partyraum

Neben diversen alkoholischen Getränken fanden die Beamten einen professionell mit DJ-Pult, Bar und Lichtanlage ausgestatteten Raum vor. „Die Party war bei Eintreffen der Streifenbesatzungen in vollem Gange“, heißt es im Polizeibericht.

Die Teilnehmer an der Corona-Party in Gaimersheim müssen 500 Euro Strafe zahlen

Alle Anwesenden erwartet nun eine Anzeige. Die Geldbuße bei der Teilnahme an einer Veranstaltung beträgt derzeit 500 Euro, wohingegen der Veranstalter mit einer Buße von 5000 Euro rechnen muss. Insgesamt haben Beamte der Polizei Ingolstadt am Dienstag und Mittwoch 37 Anzeigen nach der Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung gefertigt. (nr)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren