Newsticker
Bundes-Notbremse: Ausgangsbeschränkungen fallen weniger streng aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Protest gegen Maßnahmen: 37 Corona-Demonstranten ziehen durch Karlshuld

Karlshuld

26.01.2021

Protest gegen Maßnahmen: 37 Corona-Demonstranten ziehen durch Karlshuld

Am Dienstagabend sind 37 Corona-Demonstranten durch Karlshuld gezogen.
Foto: Winfried Rein

In Karlshuld treffen sich Demonstranten, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen zu protestieren. Sechs Polizisten begleiten den Zug.

Gegen die Einschränkungen des harten Corona-Lockdowns protestiere Dienstagabend, 27. Januar, eine Gruppe in Karlshuld. Die Neuburger Polizei zählte 37 Teilnehmer, die mit Glocken, Trommeln und einigen Transparenten vom Kreisverkehr am Scharfen Ecke bis zum Volksfestplatz zogen.

Corona-Demo in Karlshuld: 37 Teilnehmer

Dort kritisierte Versammlungsleiter Herbert Mager (links) aus Daiting, Kreis Donau-Ries, die Versammlungsverbote von Gerichten. Die Corona-Maßnahmen bezeichnete er als „abgekartetes Spiel“. Die Verbote und Verordnungen führten die Bevölkerung in die Irre und die Gewerbebetriebe in den Ruin. „Ich will meine Grundrechte zurück“, verlangte eine Teilnehmerin mit Transparent. Gegen 18.45 Uhr endete die genehmigte Demo, die von sechs Polizeibeamten begleitet worden war. (rew)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren