Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Proteste gegen AfD-Wahlkampf-Auftakt

Politik

24.06.2017

Proteste gegen AfD-Wahlkampf-Auftakt

Auf dem Theatervorplatz in Ingolstadt wurde es bei der Kundgebung der AfD und der Gegenkundgebung rund um das Aktionsbündnis „Ingolstadt ist bunt“ laut.
Bild: kuepp

Polizei sichert Partei-Kundgebung und die Gegendemonstration von „Ingolstadt ist bunt“

Vor der Wahlkampfauftaktveranstaltung der AfD Bayern im Ingolstädter Stadttheater hat es am Freitagnachmittag sowohl eine Kundgebung des AfD-Kreisverbandes Ingolstadt als auch eine Gegenkundgebung mit Vertretern der Linken, den Grünen, SPD, Jusos dem Aktionsbündnis „Ingolstadt ist bunt“ und anderen gegeben. Dabei fand die Gegenkundgebung deutlich mehr Zuhörer als die der AfD.

Ein großes Polizeiaufgebot sicherte beide Veranstaltungen. Während auf beiden Seiten die Vertreter der Parteien ihre Reden hielten, gab es seitens der Gegendemonstranten auch laute Beschimpfungen von Vertretern der Eishockey-Ultras, so die Polizei. Um 19 Uhr begann die AfD dann im Theater mit ihrem Wahlkampfauftakt. Es redete unter anderem AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel. Lesen Sie am Montag einen ausführlichen Bericht im Bayern-Teil. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren