Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Prozess in Ingolstadt: Angeklagter bestreitet Mord an Seniorin

Justiz

11.08.2020

Prozess in Ingolstadt: Angeklagter bestreitet Mord an Seniorin

Der 27-Jährige Angeklagte soll eine Seniorin getötet haben.
Bild: A. Kaya (Symbol)

Eine 80-Jährige ist im November 2019 bei einem Raub ums Leben gekommen. Der Angeklagte bestreitet die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft. Er will die Seniorin nicht getötet haben.

Zum Auftakt des Prozesses um den Mord an einer Seniorin in Ingolstadt hat der 27-Jährige Angeklagte die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft bestritten. Sein Mandant habe die 80-Jährige nicht getötet, sagte sein Verteidiger in einer Erklärung vor dem Ingolstädter Landgericht am Dienstag. Weitere Angaben wolle er derzeit nicht machen.

80-Jährige erstickt: Angeklagter habe die Frau ausrauben wollen

Laut Anklageschrift war der Angeklagte im November 2019 in das Haus der Frau im Südwesten der Stadt eingedrungen, um sie auszurauben. Dabei sei er "mit schwerster stumpfer Gewalt auf den Kopf und Rumpf" des Opfers vorgegangen, habe sie gewürgt und ihr eine Plastiktüte über den Kopf gezogen. Die Seniorin sei daraufhin erstickt. Der 27-Jährige Angeklagte habe sie im Keller liegengelassen und das Haus durchsucht. Schließlich sei er mit zwei Schmuckschatullen und zwei Koffern geflüchtet.

Lesen sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren