1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. R8-Fahrer nach schwerem Unfall noch immer auf der Flucht

Ingolstadt

24.06.2019

R8-Fahrer nach schwerem Unfall noch immer auf der Flucht

Mit einem offenbar gestohlenen Audi R8 hat ein Unbekannter einen schweren Unfall bei Ingolstadt verursacht. Nach dem Fahrer sucht die Polizei.
Bild: Heinz Reiß

Ein Unbekannter hat offenbar einen R8 gestohlen und damit bei Ingolstadt einen Unfall verursacht. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr, vom Unfallfahrer fehlt jede Spur.

Noch immer sucht die Polizei nach dem Fahrer eines – vermutlich gestohlenen – Audi R8, der am Sonntagmorgen um kurz nach 6 Uhr einen schweren Unfall auf der A9 zwischen Ingolstadt-Süd und Manching verursacht hat. Der Mann war offenbar mit hoher Geschwindigkeit auf der linken Spur unterwegs, als er ins Schleudern geriet und einen Peugeot, der auf der rechten Spur fuhr, von hinten rammte. Der Peugeot schleuderte daraufhin über alle Fahrstreifen und blieb erst 200 Meter weiter weg liegen. Dessen Fahrer, ein 21-Jähriger aus dem Kreis Pfaffenhofen, schwebt noch immer in Lebensgefahr, seine 20-jährige Beifahrerin aus dem Raum Regensburg wurde schwer verletzt.

Der Fahrer des R8 war nach dem Unfall zu Fuß über den Lärmschutzwall neben der Autobahn in Richtung des Ingolstädter Ortsteils Rothenturm geflüchtet.

Zunächst gab es nur einen Hinweis auf den Unbekannten: Ein Anwohner hatte morgens einen Mann beobachtet, als der offenbar ein Fahrrad stehlen wollte, und hatte ihn verjagt. Einen Zusammenhang mit dem folgenschweren Unfall auf der nahen Autobahn konnte der Zeuge da noch nicht herstellen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Ein Polizeihubschrauber kreiste über der Stadt, Polizeihunde kamen zum Einsatz

Bald darauf allerdings kreiste ein Polizeihubschrauber über dem Süden der Stadt, mehrere Polizeihunde kamen zum Einsatz und zahlreiche Polizisten durchkämmten das Viertel. Bislang alles erfolglos. Der unbekannte Unfallfahrer (knapp 40 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, graumelierte Haare und leichter Bauchansatz) ist noch immer auf der Flucht.

Mittlerweile gibt es jedoch einige Hinweise zum R8. Vieles deutet laut Polizeisprecher Peter Grießer darauf hin, dass das Luxusauto, das eineinhalb Jahre alt ist und noch einen Zeitwert von rund 100.000 Euro hat, gestohlen worden ist. Zuletzt war es auf eine Firma aus der Region zugelassen, doch die hatte es abgemeldet und wollte es nach Auskunft der Polizei durch eine Logistikfirma auf eine Abstellfläche transportieren lassen. Doch ist das Auto jemals dort angekommen? Wer kam wann und auf welche Weise an den Schlüssel heran? Diese Fragen muss die Polizei jetzt klären. Bekannt ist, dass das Nummernschild mit Nürnberger Kennzeichen, das an dem Sportwagen angebracht war, eine komplette Fälschung ist.

Die Polizei ist immer noch dabei, Spuren in und am Fahrzeug zu sichern. Mittlerweile sind auch diverse Hinweise von Zeugen auf den Mann eingegangen, der möglicherweise als Fahrer infrage kommt. Doch eine Spur, die die Identität des Mannes klären könnte, ist bislang noch nicht dabei.

Hinweise zum flüchtigen R8-Fahrer nimmt die Polizei in Ingolstadt unter der Nummer 0841/9343-0 entgegen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren