1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Rechnen mit Euro und Zins

Neuburg/Donau

20.03.2013

Rechnen mit Euro und Zins

Copy%20of%20CIMG3057.tif
2 Bilder
Die Schüler erhielten zum Abschluss ein Zertifikat von „Geldlehrer“ Drößler (rechts). Stefan Riffert und Schulleiterin Sonja Kalisch (links) zeigten sich sehr zufrieden.

Schüler der Paul-winter-Realschule erhalten erstmalig Zertifikate nach erfolgreichem Geldunterricht

Handyverträge oder erste Anschaffungen wie Laptop oder Motorräder: Jugendliche werden heutzutage schon frühzeitig mit Geldfragen konfrontiert und sollten sich daher in der Praxis auskennen. Die Paul-Winter-Realschule bietet ihren Schülern seit diesem Schuljahr professionellen Unterricht an, um den richtigen Umgang mit Geld zu vermitteln.

Die ersten elf Doppelstunden konnten jetzt 24 Schüler der 9. Klasse absolvieren. Laut „Geldlehrer“ Stefan Drößler lernten diese beispielsweise, wie lange es dauert, einen Geldbetrag mit einem festen monatlichen Sparbeitrag bei einer vorgegebenen Verzinsung aufzubauen oder wie sich die Inflation auf Vermögen auswirkt: „Das Ergebnis ist oft verblüffend und lässt den Schülern ein Gefühl dafür bekommen, wie teuer Finanzierungen von Konsumgütern sind und was sie oder ihre Eltern für gute finanzielle Absicherung aufbringen müssen.“ Zum Abschluss erhielten die Teilnehmer des Geldmanagement-Unterrichts am 5. März als Erste im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ein Zertifikat.

Den Schülern habe das unkonventionelle Rechnen Spaß gemacht, da es sich im Gegensatz zum bekannten Matheunterricht bei den Beispielen um konkrete Fälle aus ihrer eigenen Praxis handelte. „Das Geheimnis ist hier ein spezieller Taschenrechner, mit dem alle Faktoren wie Zielvermögen, Darlehenshöhe und Zinssatz in Sekundenschnelle eingegeben und berechnet werden können“, erklärt „Geldlehrer“ Stefan Drößler vom gemeinnützigen Verein Geldlehrer e.V.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als einer von 83 ehrenamtlichen „Geldlehrern“ im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sieht er seine Arbeit, die hierzulande noch Pioniercharakter habe, vor allem als gesellschaftlichen Auftrag. Der selbstständige Finanzberater kennt die Knackpunkte und Vorbehalte im Umgang mit Geld. Ihm liegt sehr viel daran, die Defizite an der Wurzel zu packen und bereits bei Heranwachsenden finanzielle Grundausbildung aufzubauen und ihre ökonomische Kompetenz zu stärken.

Besondere Verbundenheit zur Schule

Als ehemaliger Schüler der Realschule und Kassier des Fördervereins „Freunde der Paul-Winter-Schule“ hat „Geldlehrer“ Stefan Drößler außerdem eine besondere Verbundenheit zur Schule. Auch Schulleiterin Sonja Kalisch zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Wahlfach: „Wir wollen den Geldunterricht auf jeden Fall nächstes Schuljahr wieder anbieten.“

Mit der Fähigkeit Sparpläne, Darlehen, Ratenkredite und ihre eigene Altersvorsorge selbstständig zu berechnen, sind die Jugendlichen nun auf alle anstehenden finanziellen Entscheidungen vorbereitet.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Gruppenbild_IHK%20Top-Bildungspartner.tif
Zusammenarbeit

Auszeichnung für Hoffmann und Paul-Winter-Realschule

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden