Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Rechnen, schreiben, lesen .. und spielen!

03.03.2009

Rechnen, schreiben, lesen .. und spielen!

Neuburg Hausaufgaben! Paula zuckt bei dem Wort ein bisschen zusammen und weiß nicht einmal, warum. Als Ente musste sie so etwas nie machen, aber alle Kinder, die sie bis jetzt getroffen hat, haben ihr erzählt, dass das keinen Spaß macht.

Von Paula Print und Clara Fiedler

Trotzdem will Paula es genauer wissen. Schließlich kann es ja sein, dass Hausaufgaben nur ihr Spaß machen. Sie weiß, dass zum Beispiel im Bürgerhaus im Ostend fast jeden Tag Kinder kommen, um dort Hausaufgaben zu machen. Da gibt es auch Menschen, die ihnen helfen, wenn sie etwas nicht verstehen. Paula beschließt, sich das Ganze einmal anzusehen. Wenn die das jeden Tag machen, kann es ja gar nicht so schlimm sein. Ein bisschen mulmig ist ihr schon, als sie reinkommt. Es sind noch gar keine Kinder da. Aber Susi Glatz, eine der Helferinnen, kann sie beruhigen. "Hausaufgaben machen hier alle, das ist gar nicht schlimm. Und nachher dürfen die Kinder spielen oder etwas basteln."

Hausaufgaben sind nicht schlimm

Rechnen, schreiben, lesen .. und spielen!

"Das ist ja toll", freut sich Paula. Denn spielen und basteln will sie auch. Wenig später kommen schon die Ersten und toben ausgelassen herum. Paula stürzt sich mitten rein. Erkan und Denis findet sie nämlich ziemlich cool. Sie haben lustige Sprüche drauf und balgen sich die ganze Zeit, außerdem hat Denis Seifenblasen mitgebracht. Nach und nach werden es immer mehr Kinder. Und unsere Zeitungsente ist richtig erleichtert. Die sehen nämlich alle nicht so aus, als ob sie vor irgendetwas Angst hätten. Dann müssen sie wirklich Hausaufgaben machen. Paula setzt sich zu Denis und schaut ihm über die Schulter.

"Ist das schwer?" fragt die Zeitungsente. "Nein", meint Denis ganz gelassen. "Das ist alles total einfach." Er geht in die erste Klasse und kennt sich mit Hausaufgaben schon ziemlich gut aus. "Darf ich auch mal?" - "Klar."

Paula nimmt den Stift. "Also ...ein Cent + zwei Cent + fünf Cent sind ..." Sie grübelt. Denis hat es natürlich längst rausbekommen. "Ähm ... acht Cent!" Das stimmt sogar. Paula ist motiviert und will gleich weitermachen. Aber Susi Glatz erklärt ihr, dass die Kinder ihre Hausaufgaben schon selbst machen müssen. Enttäuscht setzt sich die Zeitungsente neben Ömer. Der macht nämlich gerade eine Deutschübung. "Sätze kann ich auch bilden", ruft sie begeistert. Schließlich ist sie ja Journalistin und muss das können. Aber Hilfe braucht Ömer nicht, weil er kann das mindestens genau so gut wie Paula. Schließlich darf sie doch ein paar Aufgaben machen und am Ende findet sie Hausaufgaben wirklich cool. Aber Paula, willst du das wirklich jeden Tag machen? Sie überlegt eine Weile. "Naja...vielleicht doch lieber spielen und basteln...", meint sie und setzt sich eine der Gipsmasken auf, die die Kinder gemacht haben. So eine will sie auch. Da würde sie jeden Tag brav Hausaufgaben machen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren