Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei

17.10.2009

Rechtlich anerkannt

Neuburg (hofse) - Die Georg-Kapfer-Stiftung ist seit Anfang Oktober rechtskräftig. Wie die Bayerische Staatsregierung gestern in einer Presseerklärung mitteilte, ist die von Pfarrer Georg Kapfer ins Leben gerufene Stiftung zur Förderung bedürftiger oder behinderter Kinder und Jugendlicher von Oberbayerns Regierungspräsident Christoph Hillenbrand unterzeichnet und anerkannt. Namensgeber und Gründer Kapfer konnte derweil noch keine genauen Auskünfte zu seinem Machwerk geben, er weilt derzeit in Frankreich.

Die Georg-Kapfer-Stiftung gehört nun zu 1250 Stiftungen in Oberbayern, im gesamten Freistaat gibt es 3133 Stiftungen für wohltätige Zwecke.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren