1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. „Rettet die Bienen“: Jetzt braucht es Spielregeln

„Rettet die Bienen“: Jetzt braucht es Spielregeln

Manfred Rinke.jpg
Kommentar Von Manfred Rinke
07.03.2019

Um aus der schönen Idee der Landwirte, Patenflächen als Blumenwiesen zu verpachten, eine nachhaltige Aktion zu machen, ist jetzt die Politik gefordert.

Die spontane Antwort zahlreicher Landwirte auf das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ zeigt nicht nur, wie innovativ – man könnte im positiven Sinne durchaus auch sagen, wie geschäftstüchtig – unsere Bauern sind. Vor allem zeigt die Aktion, Blumenwiesen zu verpachten, auf eindrucksvolle Weise, was ohne enormen Aufwand möglich wäre, um etwas für den Natur- und Artenschutz zu tun. Das Engagement der Landwirte gehört allerdings in die richtigen Bahnen gelenkt, um damit tatsächlich auch eine Nachhaltigkeit zu erzielen.

Das zu tun, wäre Aufgabe der Politik. Es braucht ein Programm, wie der Ertragsausfall auf einer bis dato intensiv genutzten Ackerfläche für einen Landwirt geregelt wird, wenn er sie anstatt dessen dem Natur- und Artenschutz zur Verfügung stellt. Gibt’s diese Spielregeln nicht, wird die schöne, blumige Idee bald wieder vergessen sein.

Lesen Sie dazu auch den Artikel "Auch die Hutkönigin hilft Bienen retten"

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren