Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Saubere Lösung für Friedhof-WCs in Burgheim gesucht

Burgheim

15.10.2020

Saubere Lösung für Friedhof-WCs in Burgheim gesucht

Geöffnet oder geschlossen? Das ist die Frage bei den Burgheimer Friedhofstoiletten. 
Bild: Peter Maier

Plus Die Toiletten an der Burgheimer Pfarrkirche und auf dem Friedhof am Bidi sind schon länger ein Ärgernis. Nachdem die Putzkraft ihren Dienst verwehrte, muss jetzt eine Lösung her.

Friedhöfe gelten als Orte der Stille. Die „stillen Örtchen“ bei den Burgheimer Gottesäckern rund um die Pfarrkirche und „Am Bidi“ dagegen sorgen in der Marktgemeinde für schrille Töne. Und diese steigerten sich in jüngster Zeit so sehr, dass es die „Toilettenöffnung an beiden Burgheimer Friedhöfen“ auf die Tagesordnung der jüngsten Gemeinderatssitzung in Burgheim schaffte.

Bürgermeister Michael Böhm berichtete, dass der Verschmutzungsgrad eine Dimension erreicht habe, dass sich die gemeindliche Reinigungskraft zuletzt geweigert habe, zu putzen. Die Folge: Der Bauhof musste anrücken, was nicht im Sinne des Erfinders ist. Sollte sich der Zustand nicht bessern, kündigte Bürgermeister Michael Böhm an, die Toiletten zu schließen. Immerhin sei die Gemeinde nicht verpflichtet, ein öffentliches WC zu betreiben.

In den öffentlichen Toiletten am Friedhof übernachten auch Penner

Und noch ein anderes Problem hat sich herausgestellt. Denn die Toiletten, die rund um die Uhr geöffnet sind, haben Obdachlose als Übernachtungsplatz für sich entdeckt. Im stillen Örtchen „Am Bidi“ war die Reinigungskraft auf einen Vagabunden gestoßen, der über Nacht eine wärmende Unterkunft gesucht und gefunden hatte. Die Folge: Mesnerin und Reinigungskraft ließen ihren Ärger darüber beim Bürgermeister aus.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dass es auf den Friedhöfen öffentliche Toiletten gebe, sei der Wunsch des Kirchenvorstands, erklärte Böhm den Gemeinderäten. Wann diese jedoch zugänglich seien, liege im Ermessen des Pfarrers. Dieser habe einen Schlüssel und könnte die Türen durchaus „außerhalb der Betriebszeiten“ absperren.

Gemeinde Burgheim sucht nach Lösung mit der Pfarrgemeinde

Die Gemeinderäte Hans Dußmann und Helmut Meier plädierten für offene Toiletten tagsüber. Dies sei im Interesse sowohl von Kirchgängern als auch von Grabbesuchern. Grundsätzlich sei jedoch die Pfarrgemeinde für die Öffnungszeiten und die Reinigung der Toiletten zuständig. „Nichts hat funktioniert, und das geht schon lange so,“ entgegnete Michael Böhm. Schließlich fand der Vorschlag von Gemeinderat Markus Fahrmayr, der Pfarrgemeinde einen Nutzungsvertrag anzubieten, eine Mehrheit im Gemeinderat. Baulich seien beide Toiletten in einwandfreiem Zustand, versicherte Böhm.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren