Newsticker
Gesundheitsminister entscheiden: Biontech oder Moderna für Zweitimpfung nach Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Schläge und Anzeigen: Streit in der Familie eskaliert in Wolnzach

Wolnzach

05.03.2021

Schläge und Anzeigen: Streit in der Familie eskaliert in Wolnzach

Die Polizei beschäftigte sich mit einem Streit zwischen zwei Brüdern.
Foto: Benedikt Siegert (Symbolfoto)

Ein Streit unter Brüdern in Wolnzach mündet in wechselseitiger Körperverletzung und Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz. Der Grund dafür ist allerdings nicht bekannt.

Am Donnerstag, 4. März, hat ein Streit zwischen zwei Brüdern in einer handfesten Auseinandersetzung geendet. Ein 21-Jähriger aus Rohrbach schlug den Angaben der Polizei zufolge seinem 33-jährigen Bruder aus Wolnzach mit der Faust ins Gesicht. Anschließend revanchierte sich der Ältere und schlug seinem jüngeren Bruder ins Gesicht.

Polizei meldet: Gegen Brüder aus Wolnzach wird strafrechtlich ermittelt

Wie die Beamten mitteilen, wurden beide Brüder dabei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst versorgt. Gegen beide Brüder wird strafrechtlich wegen wechselseitiger Körperverletzung ermittelt. Der Grund der Auseinandersetzung ist nicht bekannt. Die beiden Brüder befanden bei ihrem Streit in der Wohnung einer ebenfalls anwesenden 57-jährigen Bekannten aus Wolnzach.

Da neben der Wohnungsinhaberin auch noch die 54-jährige Mutter aus Rohrbach anwesend war, trafen in Pandemie-Zeiten mehr als zwei Haushalte zusammen. Diesbezüglich ergeht gegen alle Anwesenden eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, heißt es abschließend. (nr)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren