Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. "Schlaufrau" findet eine Arbeit

10.06.2009

"Schlaufrau" findet eine Arbeit

Arbeitslose Frauen aus der Region sollten am 19. Juni um 8.30 Uhr das Stadtteilbüro besuchen. Denn dann ist es so weit: Der Verein Pro Beschäftigung startet das Projekt "Schlaufrau", das den Frauen in einer Intensivbetreuung Wege ins Erwerbsleben aufzeigt.

Pro Beschäftigung zahlt

Sechs Monate werden die Frauen einmal pro Woche durch eine Fachberaterin und eine Psychologin unterstützt und begleitet. "Es gibt manchmal Lebensumstände, die es den Betroffenen besonders sehr schwer machen, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen." erläutert Fachberaterin Angelika Jahn. "Wenn Frauen allein erziehend sind, wenn sie keine Ausbildung haben, wenn sie in einer persönlichen Krise stecken - dann können sie schon mal den Mut verlieren, sich beruflich zu orientieren. Hier bieten wir ganz konkret Hilfe."

Den Frauen entstehen keine Kosten, denn Pro Beschäftigung übernimmt alle Auslagen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Helga M., allein erziehende Mutter zweier Kinder und ehemalige Teilnehmerin, ist voll des Lobes: "Erst war ich skeptisch, aber dann hat es mir richtig gut gefallen. Wir haben uns sehr intensiv mit unserer Situation beschäftigt. Allein schon das Gefühl zu haben, dass ich wirklich immer offene Ohren fand, hat mir geholfen, Schritt für Schritt aus meinem Angstloch zu klettern."

Anmeldung: Unter 0841/3053022 bei Irene Bader von Pro Beschäftigung.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren