Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Schrobenhausen: Tapferer Fahrer bewahrt Stadt vor Spritbrand

Schrobenhausen
17.07.2017

Tapferer Fahrer bewahrt Stadt vor Spritbrand

Man kann nur hoffen, dass es kühlt, kühlt, kühlt, sagt ein Feuerwehrmann, der von oben auf den brennenden Tanklastzug hinabschaut. Das mit Benzin und Diesel befüllte Fahrzeug brennt zwischen Schrobenhausen und Aresing aus. Der wagemutige Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen.
3 Bilder
Man kann nur hoffen, dass es kühlt, kühlt, kühlt, sagt ein Feuerwehrmann, der von oben auf den brennenden Tanklastzug hinabschaut. Das mit Benzin und Diesel befüllte Fahrzeug brennt zwischen Schrobenhausen und Aresing aus. Der wagemutige Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen.
Foto: Bastian Sünkel

Der Fahrer eines Tanklastzuges zeigt am frühen Montagnachmittag Nerven aus Stahl. Er lotst sein brennendes Fahrzeug aus Schrobenhausen hinaus.

„Nein“, sagt die Frau am Gartenzaun. So was hat sie noch nicht erlebt. In 80 Jahren nicht. Seitdem lebt sie am Stadtrand von Schrobenhausen mit Blick auf die Staatsstraße nach Aresing, zwei Kilometer südlich. Nur rund 400 Meter von ihrem Gartenzaun entfernt steigen seit drei Stunden Rauchwolken auf. Die Frau starrt noch so lange durch die Äste ihrer Hecke, bis ein Polizist vorbeikommt und sie daran erinnert, was er der gesamten Nachbarschaft aufgetragen hat: Haus nicht verlassen, Fenster geschlossen halten. Vor ihren Augen steht ein Tanklastzug in Flammen – befüllt mit 25000 Litern Diesel und 10000 Litern Benzin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.